Welthungerhilfe: "Was is(s)t die Welt?" – Lehrerfortbildung zum Globalen Lernen im Museum König

Im Rahmen der bundesweit stattfindenden „Fairen Wochen“ lädt die Welthungerhilfe am 17. September zu einer Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I und II und alle Interessierten in das Museum König in Bonn ein. Die eindrucksvollen Aufnahmen, die der Fotograf Peter Menzel in mehr als 24 Ländern für die Ausstellung „Was is(s)t die Welt?“ gemacht hat, bilden den idealen Rahmen für die Fortbildung. Zum Thema „nachhaltige Ernährungssicherung“ werden das Konzept des Globalen Lernens und das Thema Biodiversität vorgestellt. Der Leiter des Fairtrade-Kakaoprojekts der Welthungerhilfe in Sierra Leone / Westafrika, Franz Möstl, berichtet ganz konkret, durch welche Maßnahmen die Ernährungs- und Lebenssituation von Menschen im ländlichen Raum verbessert werden.

Für die Ausstellung „Was is(s)t die Welt?“ fotografierte Peter Menzel Familien inmitten der Lebensmittel, die ihnen für eine Woche zur Verfügung stehen. Die Bilder zeigen auf einzigartige Weise eine Gemeinsamkeit, die alle Menschen verbindet: Das Bedürfnis zu essen und zu trinken. Und doch werden hier auch die krassen Unterschiede der jeweiligen Esskulturen, der Menge und der Art der Lebensmittel deutlich. Während die einen mit nur 500 Kalorien am Tag auskommen müssen, vertilgen andere bis zu 12.000 Kalorien täglich. Die Ausstellung ist so etwas wie ein internationaler Ernährungs-Report über die Kluft zwischen Arm und Reich, über knappe Ressourcen, den täglichen Kampf gegen den Hunger oder chronisches Übergewicht, über Tradition und Moderne und den Einfluss der Lebensmittelindustrie auf globale Ernährungsgewohnheiten.

Lehrerfortbildung der Welthungerhilfe
Dienstag, 17. September 2013, 15.00-18.00 Uhr
Zoologisches Forschungsmuseum Alexander König,
Adenauerallee 160, 53113 Bonn

Wir freuen uns über einen Veranstaltungshinweis und bitten um eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 13. September 2013, an
Angela.Tamke(AT)welthungerhilfe.de oder unter 0228 – 2288-129

Die Fortbildung ist ein Projekt der internationalen Bildungsinitiative
FOOD RIGHT NOW der Welthungerhilfe www.welthungerhilfe.de/foodrightnow.html, der bundesdeutschen Bildungsinitiative „Schulen – Gemeinsam für Afrika“ www.gemeinsam-fuer-afrika.de und von Fairtrade Deutschland. Wir danken der EU für die finanzielle Unterstützung.

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie leistet Hilfe aus einer Hand: Von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit einheimischen Partnerorganisationen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 7.100 Projekte in 70 Ländern mit 2,52 Milliarden Euro gefördert – für eine Welt ohne Hunger und Armut.
Weitere Informationen unter www.welthungerhilfe.de

Deutsche Welthungerhilfe e. V.
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Straße 1
53173 Bonn
Pressehandy: 0172 / 25 25 962

Ansprechpartner:
Bettina Beuttner
0228-2288-204
0173-5172979
Bettina.beuttner(AT)welthungerhilfe.de

Assistenz: Iris Aulenbach
Tel. 0228 / 22 88 -454
Fax 0228 / 22 88 -510