08.12.2011 | GIZ und KfW: Abschlussveranstaltung des gemeinsamen Jahresthemas „Verantwortlich wirtschaften – nachhaltig entwickeln“

Unter ihrem gemeinsamen Jahresthema „Verantwortlich wirtschaften – nachhaltig entwickeln“ haben die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und die KfW Entwicklungsbank in diesem Jahr mehrere Veranstaltungen durchgeführt.

Zum Abschluss dieser Reihe sind Sie herzlich eingeladen zur Veranstaltung „Nachhaltige Entwicklung durch verantwortungsbewussten Handel? Praxis und Perspektiven“, am Donnerstag, 8. Dezember 2011, um 18.00 Uhr, im Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn.

Wie tragen die deutsche Wirtschaft und insbesondere der Handelsbereich durch verantwortungsvollen Handel und verantwortungsbewusstes Handeln zu einer nachhaltigen Entwicklung bei? Welche Ansätze verfolgen innovative Unternehmen der Handelsbranche und welche Ergebnisse erzielen sie damit? Sind diese Konzepte geeignet, nachhaltige Entwicklung in Partnerländern der Internationalen Zusammenarbeit zu fördern oder liegen sie derzeit lediglich im Trend und haben vorwiegend Alibifunktion?

Bundestagsabgeordnete Frau Gudrun Kopp, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, wird mit einem Impulsreferat in das Thema einführen.

In den zwei folgenden Gesprächsrunden werden zunächst Praktiker aus der Handelsbranche zu Wort kommen. Anschließend beleuchten Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft die Potenziale für verantwortungsbewussteres Handeln. Durch die Veranstaltung führt Conny Czymoch (PHOENIX TV).
Im Anschluss wird der Abend bei einem Empfang mit Getränken und einem Imbiss ausklingen. Dieser Teil bietet Gelegenheit zu Gesprächen und Kontakten mit Referenten und Gästen.

Programm
18.00h Begrüßung und Eingangsgespräch der Moderatorin mit Dr. Bernd Eisenblätter, Sprecher des Vorstands der GIZ;
Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe

18.15h Impulsreferat „Kerngeschäft Nachhaltige Entwicklung – Verantwortungsbewusste Unternehmer als Pioniere und Treiber“ Gudrun Kopp, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

18.35h Kurze Filmeinspielung zum Auftakt der 1. Gesprächsrunde zum Thema: „Wenn Handel handelt – Ansätze verantwortungsbewusster Unternehmenspraxis“ mit Achim Lohrie, Direktor Unternehmensverantwortung, TCHIBO GmbH;
Ingmar Streese, Direktor Globale Programme und Partnerschaften MARS Inc., Belgien

19.05h Kurze Filmeinspielung zum Auftakt der
2. Gesprächsrunde zum Thema: „Lässt sich nachhaltige Entwicklung durch verantwortungsbewussten Handel fördern?“ mit Roger Amhof Partner, ERNST & YOUNG AG;
Jan A. Eggert, Hauptgeschäftsführer, Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE), CEO, Business Social Compliance Initiative (BSCI), Foreign Trade Association FTA);
Dr. Evita Schmieg, Leiterin des Referats Globalisierung; Handel, Investitionen, BMZ

19.40h Schlusswort der Moderatorin und Einladung zum Empfang im Namen der Veranstalter

19.45h Netzwerktreffen/Empfang mit Getränken und Fingerfood (aus der Region/aus biologischem Anbau/fair gehandelt) in den Räumen vor dem Veranstaltungssaal

Ca. 21.00/21.30h Ende des Veranstaltungsabends

Um eine Anmeldung unter diesem Link, telefonisch unter 0228 24934-201 oder per E-mail wird gebeten.