17.- 18. April 2012 | WCCB: Sustainability Congress "Nachhaltig zu mehr Umsatz"

Funktionierende Strategien brauchen mehr als den starren Blick auf Renditen. Damit nachhaltiges Wirtschaften der Finanzindustrie nicht im Konzeptstadium stecken bleibt, treffen sich Finanzexperten wieder zum Sustainability Congress, der jährlich im World Conference Center in Bonn tagt.

Er bietet der Branche seit 2005 wichtige Impulse, rückt ihre Verantwortung gegenüber Ökonomie und Ökologie in den Fokus und begleitet das Geschehen im grünen Anlagesegment mit kritischem Blick.

Der Kongress richtet sich an alle Profis der Finanzwirtschaft. Termin in diesem Jahr ist der 17. und 18. April 2012. Die Bonner Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel wird den Kongress am Dienstag, 17. April, um 10.30 Uhr mit einem Grußwort eröffnen. Einen besonderen Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung bildet das Themenfeld Nachhaltigkeit in der institutionellen Anlagewelt. Besucher erfahren, wie Vermögensverwalter, Stiftungen, Pensionskassen, Versicherungen und Banken Vermögen strukturieren und wie sie dabei ethisch-ökologische Kriterien zum Einsatz bringen.

Für die tägliche Beratungspraxis werden Workshops, Diskussionsrunden und Analysen angeboten, mit denen die Besucher an zwei Tagen komprimiertes Wissen zum Thema erhalten. 30 Aussteller präsentieren in der begleitenden Messe ihre neuesten nachhaltigen Produkte.

Tradition hat inzwischen auch die Verleihung des Nachhaltigkeitspreises in drei Kategorien. Ausgezeichnet werden das „Nachhaltigste Unternehmen“, die „Nachhaltigste Innovation“ und der „Im Bereich der Nachhaltigkeit engagierteste Journalist“.

Weitere Informationen bietet die Website www.sustainability-congress.de.