Welthungerhilfe Policy Brief: Mit den Preisen steigt der Hunger

Die Auswirkungen des russischen Krieges gegen die Ukraine gefährden die globale Ernährungssicherheit!

Weltweit werden Nahrungsmittel bereits seit zwei Jahren stetig teurer. Durch den Krieg gegen die Ukraine sind sie nun förmlich explodiert. Rund 1,8 Milliarden Menschen müssen mit weniger als 3,20 US$ am Tag leben. Für sie werden Lebensmittel unerschwinglich. Die Ernährungssicherheit steht für Millionen Menschen auf dem Spiel. Jetzt müssen Maßnahmen getroffen werden, um Hungersnöte und langfristigen Hunger zu verhindern.

Im WHH Policy Brief beschreiben die Welthungerhilfe die Preisentwicklungen und deren globale Folgen, zeigen an aktuellen Beispielen aus Ländern, in denen die Welthungerhilfe tätig ist, wie akut die Menschen vor Ort betroffen sind und geben Handlungsempfehlungen.