Uni Bonn | Weihnachtsbäume für gute Zwecke: Aktion bringt mehr als 16.000 Euro

Ein voller Erfolg: Studentisches Engagement nützt Naturschutz und Hilfprojekten

Weihnachtsbäume für gute Zwecke? Na klar: Die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn und der Verein für Naturschutz und Landschaftsökologie e.V. haben auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Fichten und Kiefern in verschiedenen Größen abgegeben, die aus der Eifel stammen und Platz gemacht haben für einheimische Tiere und Pflanzen. Die Verkaufsaktion fand am vergangenen Wochenende (17. bis 19. Dezember statt). Mit vollem Erfolg: Mehr als 16.000 Euro sind zusammengekommen – so viel wie noch in keinem der Vorjahre. Der Erlös kommt unter anderem der Fluthilfe an der Ahr und Hilfsprojekten im Ausland zugute.

Neben den Weihnachtsbäumen wurden am Lehrstuhl für Agrarökologie und Organischer Landbau auch die Produkte der Imkerei der Universität, Biokartoffeln vom Wiesengut und Äpfel und Birnen vom Campus Klein-Altendorf angeboten. Die Biologische Station Bonn/Rhein Erft hat Apfelsaft von Streuobstwiesen und Samentütchen verkauft.

Platz schaffen für heimische Pflanzen und Tiere

Die zukünftigen Weihnachtsbäume wurden von Bonner Studierenden in der Eifel geschlagen. Dort entsteht so mehr Raum für die Ausbreitung einheimischer Arten. Zahlreiche Areale konnten auf diese Weise in den letzten Jahren schon renaturiert und der naturnahe Waldumbau gefördert werden. Möglich wird die Aktion neben dem Engagement der Studierenden durch die tatkräftige Unterstützung der Mitarbeitenden der Botanischen Gärten sowie der Agrarökologie am Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz der Universität Bonn und der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft.

In diesem Jahr gehen die Spenden von mehr als 16.000 Euro unter anderem als Fluthilfe an den Zukunft Dernau e.V. (https://www.zukunft-dernau.de), an die Stiftung Regentropfen (https://stiftung-regentropfen.com), die die Ausbildung junger Menschen in Ghana fördert, sowie die Asociatia Mozaic aus Rumänien (http://www.mozaic-romania.org). Ein Viertel der Spendengelder steht jedes Jahr für Projekte in der Eifel zur Verfügung, um auch dort Gutes zu bewirken, wo die Bäume herkommen.

Mehr Infos: https://www.nala-ev.org/weihnachtsbaumaktion

Quelle: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 20.12.2021