Servicestelle Kommunen in der Einen Welt: Bundeswettbewerb Hauptstadt des Fairen Handels 2019

Alle zwei Jahre zeichnet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global Städte und Gemeinden für ihr lokales Engagement zum Fairen Handel aus. Der Wettbewerb würdigt global verantwortliches und nachhaltiges Handeln in Kommunen und macht Öffentlichkeit und Medien auf innovative Beispiele aufmerksam. So wird global verantwortungsvolles Handeln als kommunales Thema greifbar und regt zum Mit- und Nachmachen an.

Zur Teilnahme am Wettbewerb 2019 aufgerufen sind alle Städte und Gemeinden in Deutschland, die sich mit einzelnen Aktionen oder mit langfristigen Projekten im Bereich Fairer Handel und Faire Beschaffung engagieren. Als Aktivitäten können sowohl einzelne Aktionen oder Projekte, als auch kontinuierliche Maßnahmen, Leitbilder und Strategien eingereicht werden. Sie müssen jedoch bei Einsendeschluss abgeschlossen (nicht älter als 5 Jahre) oder in Umsetzung sein.

Als Preisgeld werden 200.000 Euro für fünf Preisträger und zusätzlich fünf Sonderpreise à 10.000 Euro ausgelobt. Unabhängig von der Platzierung lädt die SKEW alle teilnehmenden Kommunen in 2020 exklusiv zu zwei zweitägigen Erfahrungsaustauschen ein. Außerdem werden 20 Strategie- und Kommunikationsberatungen zu Fairem Handel und Fairer Beschaffung sowie 10 Faire Kochshows verlost.