GIZ: Berater (m/w) im Sektorvorhaben Politikberatung in der Kommunal- und Stadtentwicklung

Berater (m/w) im Sektorvorhaben Politikberatung in der Kommunal- und Stadtentwicklung – Bewerbungsfrist 5. September 2017

JOB-ID: 33393

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben Politikberatung in der Kommunal- und Stadtentwicklung berät das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bei der Gestaltung und Verankerung seiner Leitlinien zu nachhaltiger Urbanisierung und Stadtentwicklung in der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Es unterstützt das Ministerium bei der Positionierung eines zeitgemäßen Verständnisses von Stadtentwicklung in internationalen Politikprozessen, beispielsweise bei der Umsetzung der Agenda 2030, Habitat III oder bei den Klimaverhandlungen. Hierfür arbeitet das Vorhaben mit strategischen Partnern zusammen und stärkt so Netzwerke und Partnerorganisationen zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Wichtige Partner sind u.a. die Cities Alliance und UN-Habitat.

Ihre Aufgaben
  • Fachliche und methodische Beratung des für Stadtentwicklung zuständigen Referats im BMZ, zum Teil auch inklusive der Steuerung von Gutachter/-innen. Die Schwerpunktthemen richten sich nach der Prioritätensetzung des BMZ, vor allem nachhaltiges Bauen und nachhaltiger Städtebau, Wohnungswesen, städtische Grundversorgung, Slumrehabilitierung, integrierte Stadtplanung; unter Berücksichtigung der Leitlinien der 2030 Agenda und der New Urban Agenda, wie sozialer Integration, Gender und Good Governance
  • Unterstützung der Referent/inn/en und des Referatsleiters bei der Vorbereitung auf Gremiensitzungen (Beobachter im Managementboard, aktives Mitglied in der Vollversammlung der Multi-Akteurspartnerschaft Cities Alliance (CA, Sitz in Brüssel) sowie bei der Mitwirkung in der internationalen Arbeitsgruppe zur Umsetzung der New Urban Agenda, deren Vorsitz Deutschland inne hat.
  • Unterstützung des Referats bei der Mitgestaltung eines beteiligungsorientierten Follow-up and Reviewprozess der New Urban Agenda, mit UN-Habitat als Kernakteur.
  • Vorbereitung von Sprechpunkten, Sachständen, Präsentationen, Publikationen, Beschlussvorlagen, Berichten u.ä. für Fachgespräche, Konferenz- oder Workshopteilnahmen des BMZ, auch hochrangiger VertreterInnen, nach jeweils aktuellem Bedarf des BMZ.
  • Unterstützung der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit des BMZ und des Sektorvorhabens; Unterstützung der Kooperation mit Partnern sowie der GIZ Innnen- und Außenstruktur.

Die Position hat den Schwerpunkt: Fachlichkeit

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss und mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit zu nachhaltigemStädtebau, energieffizientem Bauen, sozialem Wohnungswesen, Umgang mit unterversorgten Stadtvierteln und Slums, städtischer Grundversorgung, Umgang mit informellen Strukturen und Akteuren
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit kommunalen Akteuren in Partnerländern, Erfahrungen mit politischen Gremien und internationalen Organisationen; Erfahrungen in der Projektarbeit vor Ort
  • sehr gute konzeptionelle und analytische Kompetenz
  • sehr gute Fähigkeit, schriftlich in klarer, zusammenfassender Form für die Bedarfe des BMZ zu formulieren
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit den Konzepten, Verfahren und Prozessen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (BMZ, GIZ und KfW)
  • soziale Kompetenz, gute Vernetzungskompetenz, diplomatisches Geschick, sehr gute Kommunikationsfähigkeit, gutes Kooperationsmanagement
  • hohe Belastbarkeit, sehr gute Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten auch unter hohem Zeitdruck und in fragmentierten Arbeitsprozessen
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift unbedingt erforderlich, Französisch oder Spanisch ist von Vorteil.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Stellenangebote GIZ, 23.08.2017