Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten Mai 2017

Faire Bildungsideen für den Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“

Der Faire Handel ist ein wichtiger Bestandteil entwicklungspolitischer Bildungsarbeit. Über lokale Bildungsträger wird die Idee des Fairen Handels in Kindergärten, Schulen, Vereine und andere Einrichtungen getragen. Jung und Alt werden angeregt, die Konsequenzen ihrer Lebensweise für andere Menschen in Ländern des Globalen Südens zu erkennen und die eigenen Konsummuster zu überdenken. Gibt es auch in Ihrer Kommune Bildungsaktionen für den Fairen Handel? Dann bieten Sie Ihrer Stadt oder Gemeinde Ihre Aktion oder Ihr Projekt für eine Bewerbung beim Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ an. Vielleicht erhält Ihr Bildungsträger einen Sonderpreis für herausragende Einzelprojekte.

Mehr Informationen

Kontakt: SKEW, Michael Marwede, Telefon 0228 20717-332

michael.marwede@engagement-global.de

 

Fünfte Netzwerktagung „Global Nachhaltige Kommune in NRW“

Vertreterinnen und Vertreter der 15 Kommunen, die am Projekt „Global Nachhaltige Kommune in NRW“ beteiligt sind, treffen sich am Donnerstag, 18. Mai 2017 im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhalle zu ihrer fünften Netzwerktagung. Die Veranstaltung dient dem Austausch der Modellkommunen über ihre erarbeiteten strategischen und operativen Ziele zur Umsetzung der Agenda 2030 sowie der Information über die nächsten Arbeitsschritte. Dabei stehen der Ablauf der vierten Steuerungsgruppensitzung und die Entwicklung von Maßnahmen im Fokus. Zudem wird die Struktur des Nachhaltigkeitsberichtes vorgestellt und erläutert.

Mehr Informationen

Kontakt: SKEW, Annette Turmann, Telefon 0228 20717-335

annette.turmann@engagement-global.de

Neuer Praxisleitfaden „Nachhaltig Einkaufen im Rathaus“

Mit einer nachhaltigen Beschaffung leisten Kommunen einen Beitrag zu einer gerechteren Handelsordnung und schärfen ihr entwicklungspolitisches Profil. Unter dem Titel „Nachhaltig Einkaufen im Rathaus“ hat die Servicestelle einen neuen Praxisleitfaden veröffentlicht. Am Beispiel des zentral gesteuerten elektronischen Einkaufskatalogs der Landeshauptstadt Mainz wird aufgezeigt, wie eine strategische Beschaffungsstruktur mit Nachhaltigkeitskriterien kombiniert werden kann, um Beschaffungsvorgänge zu vereinfachen und gleichzeitig nachhaltig zu beschaffen. Der Leitfaden, der als Nr. 45 in der Reihe „Dialog Global“ erschienen ist, kann auch anderen Kommunen Impulse für eine nachhaltige Beschaffung geben.

Zur Bestellung

Download PDF

 

Neuauflage der Broschüre „Unsere Angebote“

Immer mehr deutsche Kommunen bekennen sich zu ihrer globalen Verantwortung und engagieren sich für die Eine Welt und eine lokale nachhaltige Entwicklung. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fördert die Servicestelle Städte, Landkreise und Gemeinden bei ihrem entwicklungspolitischen Engagement und der Verankerung und Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer globalen Nachhaltigkeitsziele vor Ort. Dazu wurde das Service- und Beratungsangebot in den letzten Monaten und Jahren immer weiter ausgebaut und intensiviert. Unsere Angebote finden Sie nun auf einen Blick in der neu erschienenen gleichnamigen Broschüre.

Zur Bestellung

Download PDF

Die vollständigen Eine-Welt-Nachrichten finden Sie hier

Quelle: Eine-Welt-Nachrichten Engagement Global, 15.05.2017