Engagement Global: Bonn Symposium 2016

Am 24. und 25. November 2016 trafen sich verschiedene Akteurinnen und Akteure aus Kommunalverwaltung und -politik sowie der Zivilgesellschaft zum Bonn Symposium 2016 in der Deutschen Welle in Bonn. Sie diskutierten über den gesellschaftspolitischen Auftrag der Umsetzung der 2030 Agenda auf lokaler Ebene.

Nach der Eröffnung durch die Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen Renate Hendricks und Dr. Jens Kreuter, Geschäftsführer der Engagement Global gGmbH, erläuterte Jens Martens von Global Policy Forum die Agenda 2030 und deren Bedeutung für die kommunale Ebene.

In fachlichen Redebeiträgen, Podiumsdiskussionen und interaktiven Workshops tauschten sich internationale Gastredner aus Mauretanien, Südafrika, Ghana, Tansania und dem Libanon mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus Deutschland aus. Thematisch ging es um Chancengleichheit in der Bildung, menschenwürdige Arbeit, Migrationspolitik, inklusiven Siedlungsbau und globale Partnerschaften.

Das Bonn Symposium 2016 ist eine Kooperationsveranstaltung der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global gGmbH, der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) sowie dem Sustainable Development Solutions Network (SDSN) Germany.

Quelle: Meldung Engagement Global, 30.11.2016