07.12.2016 | GIZ: Weltmusik zu Gast bei der GIZ: Open Academy zu Ludwig van Beethoven

Die Musik Ludwig van Beethovens ist zeitlos – als Original und in der Art, wie er bearbeitet wird. Seine Werte sind universell: Frieden, Freiheit, Menschenrechte.

Die Beethoven Academy und die GIZ freuen sich, Sie zu einem besonderen Konzert- und Gesprächsabend einzuladen.

Weltmusik zu Gast bei der GIZ: Open Academy zu Ludwig van Beethoven

am Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19:00 Uhr

im Großen Saal der GIZ in Bonn

Es spielen:

Aeham Ahmad: Er spielte Klavier in den Trümmern des Flüchtlingslagers Jarmuk in Damaskus. 2015 floh er nach Deutschland. Für seine Freiheitslieder und sein Engagement erhielt er letztes Jahr den ersten Internationalen Menschenrechtspreis der Beethoven-Academy.

Luisa Imorde: „Sie verzaubert das Publikum“, schreibt ein Kritiker über die 27-jährige Pianistin, denn ihr Klavierspiel „ist keinesfalls Routine, sondern Liebe, der sie sich musikalisch hingibt“.

Kai Schumacher: Er vereint das scheinbar Unvereinbare. Der „Punk-Pianist“ (BR-Klassik) verwischt in seinen Konzerten die Grenzen von klassischer Avantgarde und Popkultur, ohne dabei in ausgetretenen Crossover-Pfaden steckenzubleiben.

Veranstaltungszeit/-ort:

Mittwoch, 7. Dezember 2016 um 19:00 Uhr

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 36
Großer Saal im Mäanderbau
53113 Bonn

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um verbindliche Anmeldung per E-Mail bis zum 30.11.16 an unternehmenskommunikation@giz.de

Quelle: Mitteilung GIZ, 17.11.2016