Stadt Bonn: Vom Frühstück bis zur Filmvorführung – Programmheft zur Fairen Woche

“Fairer Handel wirkt” – so lautet das Motto der diesjährigen Fairen Woche, die bundesweit vom 16. bis 30. September zum 15. Mal stattfindet. Auch die Stadt Bonn rief wieder zur Teilnahme auf, damit noch mehr Menschen in Bonn fair gehandelte Produkte für sich entdecken und die Bedeutung des Fairen Handels für eine weltweite nachhaltige Entwicklung kennen lernen können. Das Programmheft des Agenda-Büros der Stadt Bonn fasst alle Veranstaltungen in Bonn zusammen.

Zum Auftakt der Fairen Woche 2016 laden die Stadt Bonn und die Frauenrechtsorganisation Femnet am Freitag, 16. September, um 18 Uhr ins Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, ein, um ein gemeinsames Kooperationsprojekt vorzustellen: Mit der fachkundigen Unterstützung von Femnet brachte die Stadt 2015 eine Ausschreibung für faire Berufskleidung im Amt für Stadtgrün auf den Weg. Die neuen, fair gehandelten Gärtnerjacken und Gärtnerhosen sind bei der Auftaktveranstaltung in einer Modenschau zu bewundern. Bei der nachfolgenden Podiumsdiskussion geht es um die Perspektiven sozial verantwortlicher Beschaffung in Kommunen.

Bei einer Veranstaltung am Montag, 19. September, ab 19.30 Uhr im Haus der Bildung präsentieren das Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn und die Volkshochschule den Fairen Handel im Rahmen einer Multivisionsschau vor der beeindruckenden Kulisse der Anden. Gezeigt werden insgesamt sieben Projekte, die fair gehandelte Produkte herstellen: von Kaffee über Gold und Quinoa bis hin zu Wein und Webwaren.

Ein Höhepunkt des Programms ist das fast schon zu einer Bonner Tradition gewordene Faire Frühstück auf dem Münsterplatz am Samstag, 24. September: Von 11 bis 14 Uhr können Besucherinnen und Besucher fairen Kaffee, Tee oder Brotaufstrich probieren und sich an verschiedenen Ständen über Themen wie zum Beispiel Upcycling informieren. Gleichzeitig präsentieren Bonner Modegeschäfte auf dem Laufsteg faire Shirts, Röcke und Hosen. Die Greenwalker bieten außerdem einen konsumkritischen Stadtrundgang an.

Bereits vor dem offiziellen Beginn der Fairen Woche startet die Bonner Filmfair: Vom 3. September bis zum 23. Oktober sind im Programmkino Woki 16 thematisch zusammenhängende Dokumentar- und Spielfilme zu sehen. In den zum Teil international ausgezeichneten Filmen versuchen die Protagonisten in verschieden Teilen der Erde mit den Folgen unserer Lebensart umzugehen.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen, darunter Kochabende, Vorträge, Buffets und Ausstellungen, sind in der druckfrischen Broschüre des Agenda-Büros zusammengefasst.

Programm Faire Woche 2016

Quelle: Pressemitteilung Stadt Bonn, 31.08.2016