SUE-NRW: Landesregierung verabschiedet Nachhaltigkeitsstrategie für NRW

Im Juni 2016 hat die Landesregierung eine Nachhaltigkeitsstrategie für NRW beschlossen. Sie verpflichtet sich damit als erstes Bundesland, die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen umzusetzen und hat dazu ein Ziel- und Indikatorensystem für zentrale Handlungsfelder festgelegt. „Wir übernehmen Verantwortung für ein starkes NRW, und wollen auf dem Weg zu einem nachhaltigen und damit zukunftsfähigen Land eine neue Stufe der Konkretisierung erreichen“, so Umweltminister Johannes Remmel. „Nachhaltigkeit bedeutet die Verbindung von sozialer Gerechtigkeit und ökonomischer Vernunft mit ökologischer Verantwortung. Deshalb setzt sich die Landesregierung für gute Arbeit, für ambitionierte Umweltstandards und für einen nachhaltigen Industriestandort ein. Die neue Nachhaltigkeitsstrategie soll die Basis dafür legen.“

Die Nachhaltigkeitsstrategie wurde bei den jährlichen NRW-Nachhaltigkeitstagungen und in zwei Online-Beteiligungsphasen breit in NRW diskutiert. Außerdem beteiligten sich kontinuierlich zwei Gremien an der Entwicklung der Strategie, das Fachforum Nachhaltigkeit und das Team Nachhaltigkeit, in dem auch unsere Stiftung vertreten war.

Kernstück der nun verabschiedeten neuen Strategie ist ein Ziel- und Indikatorensystem für 19 zentrale Handlungsfelder, mit dem die Landesregierung, meist bis zum Jahr 2030, ambitionierte Ziele für wichtige politische Themen festlegt. Das neue Berichtssystem umfasst knapp 70 Indikatoren, die vom Anteil Erneuerbarer Energien bis zur Einkommensverteilung und von der Recyclingquote bis zum Anteil der Kommunen mit Nachhaltigkeitsbeschlüssen reichen.

Folgende Schwerpunktfelder sollen dabei in den kommenden Jahren im Mittelpunkt stehen:

  • Klimaschutzplan
  • Umweltwirtschaftsstrategie
  • Biodiversitätsstrategie
  • Nachhaltige Finanzpolitik
  • Nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung/Nahmobilität
    Demografischer Wandel und altengerechte Quartiere
  • Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung
  • Beispielindikator: Einkommensverteilung; Ziel: Verringerung der Einkommensunterschiede

Das Statistische Landesamt IT.NRW wird in Zukunft alle zwei Jahre einen aktuellen Indikatorenbericht zur Nachhaltigkeit in NRW vorlegen. Alle vier Jahre soll die Nachhaltigkeitsstrategie fortgeschrieben werden.

Weitere Informationen: www.nachhaltigkeit.nrw.de

Nachhaltigkeitsindikatoren NRW. Bericht 2016

Broschüre zur NRW-Nachhaltigkeitsstrategie

Quelle: Website SUE-NRW, 18.08.2016