06.09.2016 | GIZ: Agenda 2030 – Voneinander lernen, miteinander entwickeln

Mit der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen einen historischen Schritt getan: Nachhaltige Entwicklung ist nun eine Gemeinschaftsaufgabe aller Staaten weltweit. Die 17 Nachhaltigkeitsziele sollen den Weg in eine Welt bereiten, die frei ist von Armut, Hunger, Krankheit und Not. Um diese Agenda zu verwirklichen, ist das Engagement staatlicher Akteure genauso gefragt wie der Einsatz von Kommunen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Wie kann eine globale Partnerschaft aussehen, die geeignet ist, diese Ziele zu verwirklichen? Wie kann der Schulterschluss zwischen globalen Zielen und der Umsetzung vor Ort gelingen? Die Stadt Bonn und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH laden Sie herzlich zum Dialog ein

 

„Voneinander lernen, miteinander entwickeln –

Die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 und ihre lokale und internationale

Umsetzung“

am 6. September 2016 um 18.30 Uhr im Alten Rathaus, Markt, 53111 Bonn.

Es diskutieren:

Dr. Simona Costanzo Sow, United Nations System Staff College (UNSSC)

Prof. Dr. Dirk Messner, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Katharina Tomoff, Vice President Shared Value Deutsche Post DHL Group

Dr. Gisela Burckhardt, Femnet e.V.

 

Moderation: Mirjam Gehrke, Deutsche Welle Akademie

 

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail ann-kristin.matthe@giz.de

Die Veranstaltung ist live im Internet auf der Plattform „Periscope“ zu verfolgen. Den Link finden Sie kurz vorher am Tag der Veranstaltung im Twitter-Kanal der GIZ: https://twitter.com/giz_gmbh

 

Quelle: Mitteilung GIZ, 29.08.2016