Stadt Bonn: Faire Woche 2016 – Anmeldungen noch möglich

Das Agenda-Büro der Stadt Bonn sucht Initiativen, Organisationen, Unternehmen und viele engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich mit Angeboten an der Fairen Woche in Bonn beteiligen. Die Anmeldefrist für die Aufnahme in das Programmheft “Faire Woche 2016” wurde jetzt auf den 12. Juli verlängert.

“Fairer Handel wirkt” lautet das Motto der diesjährigen Fairen Woche, die bundesweit vom 16. bis 30. September stattfinden wird. Weltläden, Jugendgruppen, Kirchengemeinden, Geschäfte, Schulen und Initiativen können dann auch in Bonn zeigen, was der Faire Handel hier zu bieten hat. Natürlich sind auch 2016 wieder Cafés, Restaurants, Tagungshäuser, Mensen und Cafeterien aufgerufen, sich mit speziellen Menüs zu beteiligen oder vielleicht erstmals fair gehandelte Produkte in ihr Angebot aufzunehmen.

Dank des Engagements vieler Bonner Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen und Organisationen kann die Stadt Bonn bereits seit einigen Jahren ein Programmheft für die Fairen Wochen präsentieren. Wer sich in dieser Broschüre wiederfinden möchte, sollte dem Agenda-Büro der Stadt Bonn bis 12. Juli mitteilen, mit welcher Veranstaltung man sich beteiligen möchte. Benötigt werden neben dem Namen der Organisation sowie eines Ansprechpartners/-partnerin auch Adresse, Telefonnummer und E-Mail sowie eine Kurzbeschreibung der Aktion mit Ort und Zeit. Als Ansprechpartnerin steht Britta Amorin aus dem Agenda-Büro der Stadt Bonn zur Verfügung, Telefon 0228 – 77 57 62, E-Mail:

britta.amorin@bonn.de. Auch wer sich einer Vorbereitungsgruppe zu einer Aktion anschließen möchte – so zum Beispiel die Planung des öffentlichen Fairen Frühstücks -, ist hier an der richtigen Adresse.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Stadt Bonn unter www.bonn.de/@fairewoche Unter www.fairewoche.de gibt es zudem zahlreiche Informationen und Tipps zu Aktionsideen.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Bonn, 28.06.2016