Engagement Global: Eine-Welt-Nachrichten

Neue Dokumentation zum Thema „Global Nachhaltige Kommune“
„Die 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung eröffnet uns die Möglichkeit, gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten. Wir alle sind aufgefordert, zur Erfüllung der Agenda beizutragen“, schreibt Dr. Stefan Wilhelmy, Leiter der Servicestelle, im Vorwort zu der neuen Dokumentation zum Handlungsfeld „Global Nachhaltige Kommune“. Als wichtige Schnittstelle zwischen Regierungen, Gemeinschaften sowie Bürgerinnen und Bürgern kommt den Kommunen weltweit bei der Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der 2030-Agenda eine Schlüsselrolle zu. Immer mehr Städte, Landkreise und Gemeinden erkennen ihre Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung und den Nutzen von Nachhaltigkeitskonzepten und Entwicklungspolitik für ihre eigene Kommune. Einige von ihnen stellen ihre nachhaltigen Aktivitäten in der Ausgabe Nr. 39 der Schriftenreihe Dialog Global vor. Lassen Sie sich vom kommunalen Engagement inspirieren und schauen Sie in unsere Dokumentation, die im Internet heruntergeladen oder bestellt werden kann.

Kontakt: annette.turmann@engagement-global.de, https://skew.engagement-global.de/publikationen.html

Aufruf für Projekt „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaften“
Die Servicestelle startet die Pilotphase ihres neuen Projekts „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaften“. Im Rahmen des Projekts werden Kommunen aus Deutschland und aus Ost- und Südosteuropa gemeinsam an der Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele arbeiten. Durch Erfahrungsaustausch, Koordination, Wissenstransfer und eine zielgerichtete gegenseitige Beratung und Unterstützung sollen die Nachhaltigkeitsziele anwendbar gemacht und ein Beitrag zur 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung geleistet werden. Das Angebot richtet sich an deutsche Kommunen mit Partnerschaften oder Kontakten in Albanien, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, der Republik Moldau und Serbien. Auch deutsche Städte, Landkreise und Gemeinden, die an einer kommunalen Zusammenarbeit in Ost- oder Südosteuropa interessiert sind, bisher aber noch keine Kontakte haben, sind willkommen. Interessenbekundungen für die Teilnahme am Projekt können bis Freitag, 16. September 2016 eingereicht werden.

Kontakt: isabela.santos@engagement-global.de, https://skew.engagement-global.de/kommunale-nachhaltigkeitspartnerschaften.html

Personalstellen durch „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“
Über das neue Instrument „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ können Kommunen nun erstmals und pilothaft Personalstellen für entwicklungspolitische Aufgaben in Kommunalverwaltungen und kommunalen Verbänden beantragen. Dadurch sollen fehlende personelle und finanzielle Ressourcen für kommunale Entwicklungspolitik ausgeglichen und Kommunen ermutigt werden, ihr entwicklungspolitisches Engagement weiter auszubauen. Gefördert werden neben den reinen Personalkosten auch Aufwendungen für Begleitmaßnahmen sowie Fortbildungen und Reisekosten der Koordinatorinnen und Koordinatoren mit bis zu 90 Prozent. Die maximale Laufzeit der Projekte der Pilotphase beträgt 24 Monate, wobei die Möglichkeit auf eine Anschlussfinanzierung besteht. Aktuell können Anträge für einen Projektbeginn in 2016 oder in 2017 eingereicht werden.

Kontakt: luca.haas@engagement-global.de, https://skew.engagement-global.de/koordination-kommunaler-entwicklungspolitik.html

Quelle: Mitteilung Engagement Global, 20.06.2016