Alanus Hochschule: Vortragsreihe – Nachhaltige Geldwirtschaft

Unter dem Schlagwort „Social Banking“ haben Ethik und Nachhaltigkeit mittlerweile im Bankwesen ihren festen Platz. Wie Banken ihr Geschäftsmodell und auch ihr eigenes Handeln an ethischen und nachhaltigen Kriterien ausrichten, diskutieren Referenten aus der Praxis in der Vorlesungsreihe „Social Banking“ an der Alanus Hochschule. Die Vorträge finden am 10., 12., 17. und 24. Mai jeweils um 18.00 Uhr am Campus II der Hochschule in Alfter bei Bonn statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Ethik und Nachhaltigkeit sollten überall Platz haben; das gilt auch für das Bankwesen“, erklärt Gregor Krämer, Inhaber des Lehrstuhls für Banken, Finanzen und Rechnungslegung und Initiator der Ringvorlesung und ergänzt: „Konkret betrifft dies einerseits die verschiedenen Bankprodukte, zum Beispiel die Kreditvergabe – und ich denke hier nicht nur an Mikrokredite –, andererseits aber auch das Verhalten der Banken zum Beispiel gegenüber den eigenen Mitarbeitern und Kunden oder in Bezug auf den Ressourcenverbrauch durch die Bank selbst.“ In der Ringvorlesung stellen verschiedene Banker ihre Konzepte zur Schaffung eines nachhaltigeren Banksektors vor. Gleichzeitig wird diskutiert, welche Faktoren einer größeren Nachhaltigkeit des Finanzsektors noch im Wege stehen.

In der Auftaktveranstaltung am 10. Mai spricht Bernd Geilen, Mitglied des Vorstands der ING-DiBa über die Nachhaltigkeit und das Stakeholder-Management bei der ING-DiBa. Zu den weiteren Referenten zählen Christoph Bickmann, Vorstandsvorsitzende der Darlehenskasse Münster und Maik Butzbach, Mitglied des Vorstands der NFN AG – Nachhaltiges Finanznetzwerk Köln. Außerdem wird Christine Frizen, BWL-Masterstudentin an der Alanus Hochschule, das Konzept der Mikrofinanzierung vorstellen.

Die beiden Ringvorlesungen „Social Finance“ und „Social Banking“ werden im Wechsel jedes Semester an der Hochschule angeboten und sind Bestandteile der gleichnamigen Module im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre unter dem Motto „Wirtschaft neu denken“. Themen der Nachhaltigkeit und Unternehmensethik sind umfassend in das betriebswirtschaftliche Studium integriert. Die Studenten können sich unter anderem auf den Bereich „Social Banking, Finance und Innovation“ spezialisieren.

Termine:
10.05.2016 // 18:00 – 20:00 Uhr // Campus 2, EG, Semi 7
Nachhaltigkeit und Stakeholder-Management in der ING-DiBa AG
Bernd Geilen, Mitglied des Vorstands der ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

12.05.2016 // 18:00 – 20:00 Uhr // Campus 2, OG, Semi 14
Das Konzept der Mikrofinanzierung
Christine Frizen, BWL-Masterstudentin der Alanus Hochschule

17.05.2016 // 18:00 – 20:00 Uhr // Campus 2, EG, Semi 7
Maik Butzbach, Vorstand NFN AG – Nachhaltiges Finanznetzwerk, Köln

24.05.2016 // 18:00 – 20:00 Uhr // Campus 2, EG, Semi 7
Gelebte Nachhaltigkeit am Beispiel der DKM Darlehnskasse Münster eG
Christoph Bickmann, Vorstandsvorsitzender der DKM Darlehnskasse Münster eG, Münster

Ort:
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Campus 2 – 1. OG, Semi 14, Villestraße 3, 53347 Alfter bei Bonn

Quelle: Pressemitteilung Alanus Hochschule, 04.05.2016