25.05.2016 | Universität Bonn: Tag der offenen Türen

Zum Dies Academicus im Sommersemester lädt die Universität Bonn für Mittwoch, 25. Mai ab 9 Uhr ins Hauptgebäude und ihre Museen ein. Dabei greifen die Fakultäten auch aktuelle Themen auf. Warum gibt es Fremde in menschlichen Gesellschaften? Was hat es mit „Big Data“ auf sich, gigantischen Datenmengen als Mythos der Allwissenheit und Machtinstrument? Oder welche Bedeutung haben Porträts im Zeitalter des „Selfie“?  Ausstellungen gehören ebenso zum Programm wie die Auslandsstudienmesse und Wege zur beruflichen Neuorientierung mit einer Lesung von Bestsellerautor Tom Diesbrock.

Die Vorträge des Tages gelten zum Beispiel der „Belastbarkeit“ des Gewissens als moralischer Kategorie (10:15 Uhr, Hörsaal V), „Big Data“, gigantischen Datenmengen als Mythos der Allwissenheit und Machtinstrument (11.15 Uhr, Hörsaal V) oder „Warum gibt es Fremde in menschlichen Gesellschaften?“ (12.15 Uhr Hörsaal IX). Themen sind auch ein historischer Wettbewerb zwischen Süßstoff- und Zuckerrübenindustrie (16:15 Uhr, Hörsaal VII),  ein kunsthistorischer Blick auf das Porträt im Zeitalter des „Selfie“ (10:15 Uhr, Hörsaal IX), Spuren der Wikingerinnen (15:15 Uhr, Hörsaal III) und wie Molekularbiologie zu nachhaltiger Landwirtschaft beiträgt (10 Uhr, Hörsaal XVII).

Doktoranden der Orient- und Asienwissenschaften stellen ihre Arbeit von 10 bis 14 Uhr im deutschsprachigen Panel, von 14 bis 17 Uhr im englischsprachigen Panel  in HS IV vor. Das Forum wissenschaftlicher Nachwuchs der Arbeitsstelle wissenschaftliches Kolleg startet um 9 Uhr in Hörsaal II mit Beiträgen zum Wissenschaftsjahr über Meere und Ozeane.

Museen der Universität laden ebenfalls zur Besichtigung ein. „Jurassic Park mitten in Bonn“ heißt eine Führung um 14 Uhr im Steinmann-Institut zur Pionierarbeit von Georg A. Goldfuß, dem Gründer des Museums: Er legte den Grundstein für moderne Rekonstruktionen in Bild und Film unter anderem mit der Lebendrekonstruktion des Langschwanz-Flugsauriers Scaphognathus. In einer Führung um 16 Uhr ermöglicht das Arithmeum einen Blick auf frühe Computer und PCs. Das Mineralogische Museum zeigt in einer Führung um 16.15 Uhr „So gewöhnlich – ungewöhnlich“ die weniger beeindruckenden Minerale neben den Hinguckern jeder Ausstellung, die uns aber tagtäglich begleiten, weil sie in Brötchen, Zahnpasta oder im Porzellan unseres Geschirrs stecken.

„Blickwechsel – Studium und Praktikum im Ausland“  ist Thema der siebten Auslandsstudienmesse des Dezernats Internationales (11 bis 16 Uhr in der Aula). Im Vortragsprogramm in Hörsaal VI geht es um den Direktaustausch mit Lateinamerika, speziell Aufenthalte in Brasilien. Passend dazu gibt es eine Capoeira-Vorführung. Über Stipendienprogramme informiert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD). Die Sieger im Fotowettbewerb „Blickwechsel – Neue Perspektiven“ werden um 14 Uhr in der Aula geehrt und alle Beiträge vorgestellt.

Veränderungen gehören beruflich wie privat zur Lebenswirklichkeit. „Vom Aufsteigen und Umsatteln – Wege zur beruflichen (Neu-) Orientierung“ beginnt um 10  Uhr in Hörsaal III. Zum Abschluss liest Bestsellerautor Tom Diesbrock um 17.15 Uhr im FAZ-Café aus „Ihr Pferd ist tot? Steigen Sie ab! Was uns hemmt und was uns hilft, Veränderungswünsche aktiv und erfolgreich umzusetzen“. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Schüler werden im Rahmen des Dies academicus als erfolgreiche Nachwuchstheologen geehrt: Die beiden theologischen Fakultäten verleihen gemeinsam den „Facharbeitspreis Religion“ (9 Uhr in Hörsaal I).

Das komplette Programm mit näheren Informationen gibt es in der Dies-Zeitung, erhältlich im Infopunkt/FAZ-Café (Hauptgebäude/Eingang An der Schlosskirche) und einschließlich aktueller Ergänzungen im Internet unter: https://www.universale.uni-bonn.de/dies-academicus

Quelle: Pressemitteilung Uni Bonn, 11.05.2016