Engagement Global: Preisverleihung des Kulturwettbewerbs „Aller Welt Bühne“

Am 1. April 2016 findet auf der Messe Fair Handeln in Stuttgart die Preisverleihung des Kulturwettbewerbs „Aller Welt Bühne“ statt. Der Wettbewerb wurde für Bühnendarbietungen, die sich entwicklungspolitischen Fragestellungen widmen, ausgelobt. Dabei geht es um Fragen wie, was verbirgt sich hinter den Sustainable Development Goals (SDGs), wie kann Integration praktisch aussehen, oder wie wollen wir leben? Eingereicht werden sollten Perfomances, die Nachhaltigkeit und Interkulturalität wertschätzen und die sich durch verschiedene Perspektiven mit dem Thema auseinandersetzen. Gesucht waren Beiträge aus den Kategorien Gesang, Musik, Choreografie, Tanz, Theater, Rap, Pantomime und Sprache.

Träger des Wettbewerbs ist Engagement Global gGmbH, Außenstelle Baden-Württemberg / Bayern in Kooperation mit dem Forum der Kulturen e. V. und dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg, DEAB. Die Jury bestand aus Gabriele Radeke vom DEAB, Paulino Miguel (Forum der Kulturen), Mirjam Woggon (Schauspielerin, Kabarettistin, Autorin) und Ute Schulz von der Außenstelle Baden-Württemberg/Bayern von Engagement Global.

Als Ensembleleistung wird das Theaterstück „Kleider machen Leute“ der Waldorfschule Balingen, unter Leitung von Maria Radetzki als Preisträger ausgezeichnet. Für das Stück recherchierten Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren zum Thema ökologisch und fair produzierte Textilien.

“Die Jugendlichen haben sich sehr intensiv inhaltlich und künstlerisch mit der Textilproduktion in Asien auseinander gesetzt. Der Beitrag beeindruckte die Jury in hohem Maße“, so Gabriele Radeke.

In der Kategorie Darstellung wurde das Theaterstück „Ich träume jede Nacht von meiner Heimat“ des Theaters tri-bühne von Anna Koktsidou ausgewählt. Asylsuchende aus aller Welt, die heute in der Nähe von Stuttgart leben, haben der SWR-Journalistin ihre bewegenden Geschichten erzählt und treten somit aus der Anonymität. Für die Effekte erhält das bikulturelle Duo Masako Kamikawa und Doğanay Şahin für Piano und Gesang den Preis. Das Duo spielt Hymnen von Heimat, Fremdheit und damit verbundener Zerrissenheit. Poetische Weltmusik, die zeitgenössische türkische Melodien mit europäischer Klassik verbindet. Die Preisträgerinnen und Preisträger gewinnen pro Kategorie 500 Euro.

Die Verleihung findet am 1. April 2016 um 11:15 Uhr in Halle 5 auf der Weltbühne (Stand Nr. 5 G 75) auf der Messe Fair Handeln in Stuttgart statt. Die Preisverleihung ist presseöffentlich und Pressevertretungen sind herzlich willkommen.

Kontakt

Ute Schulz

Telefon: +49 711-120 406 15

Ute.Schulz@engagement-global.de

Bild: Evangelischer Kirchentag

Quelle: Mitteilung von Engagement Global vom 29.03.2016