Biostation Bonn: Erste Veranstaltungen im Frühjahr

Bestimmungskurs “Blütenpflanzen kennen lernen”

Am Freitag, 11. März beginnt unser Pflanzen-Bestimmungskurs für Anfänger, in dem noch einige Plätze frei sind: Nach einer Einführung am 1. Termin in der Biostation werden auf 7 Exkursionen à 3 bis 4 h in Wäldern, Wiesen und Feldern die häufigsten wild wachsenden Arten im Mittelpunkt stehen. Der Kurs gibt einen Überblick über die häufigsten heimischen Pflanzenfamilien und ihre Merkmale sowie einen ersten Einblick in die Bestimmung von Blütenpflanzen mit Hilfe von Literatur. Manche unscheinbare Arten, aber auch viele wichtige Merkmale auffälligerer Arten sind recht klein; daher ist für das sichere Bestimmen eine Lupe von Nöten. Dies mag viele Teilnehmer am Anfang abschrecken, wird aber durch die Erschließung einer ganz neuen Ästhetik entlohnt.

Termine (freitags, 16:15 Uhr): 11.3. (Einführung in der Biostation Bonn / Rhein-Erft), 18.3., 15.4., 22.4., 13.5., 27.5., 10.6., 24.6., Abschlussbesprechung am 8.7.

Kosten: 90 € (ermäßigt 75 €)

Teilnehmerzahl: 7-15, daher Anmeldung per Mail bei petertautz@t-online.de oder telefonisch unter 0160 / 95 08 34 72 erforderlich!

Amphibien-Exkursion im Ennert: Kröten, Schutzzäune und Kleingewässer

Ebenfalls am Freitag, 11. März führt Christian Chmela zu Kröten, Fröschen und Molchen im Ennert, dem nördlichsten Teil des Naturschutzgebietes Siebengebirge. Treffpunkt ist der Wald-Parkplatz am Dornheckensee, Bushaltestelle „Oberkasseler Str.“ um 18.30 Uhr. Der Kostenbeitrag für die zirka dreistündige Exkursion liegt bei 5 Euro pro Person, 10 Euro für Familien. Bitte feste Schuhe oder Gummistiefel anziehen und Taschenlampen mitbringen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt.

Kräuterführung mit anschließender Zubereitung und Verkostung einer Neunkräutersuppe

Nach einem entbehrungsreichen Winter war früher am Gründonnerstag die Neunkräutersuppe die erste Mahlzeit mit frischen wilden Kräutern. Angelehnt an diese Tradition organisiert die Biologische Station Bonn / Rhein-Erft am Samstag 19. März eine Kräuterführung auf dem Leyenhof, einem biologisch wirtschaftenden Hof. Unter Leitung von Diplom-Biologe Peter Tautz werden die Wildkräuter erst gesammelt, dann zu einer Suppe bereitet und verkostet. Treffpunkt ist vor dem Bioladen „Der Leyenhof“ in Friesdorf, Im Bachele 1b um 14 Uhr. Der etwa fünfstündige Kurs kostet 20 Euro pro Person und ist auf maximal 18 Teilnehmer beschränkt, daher ist eine Anmeldung bei petertautz@t-online.de oder unter 0160 / 95 08 34 72 erforderlich.

Quelle: Mitteilung der Biostation Bonn vom 07.03.2016