09.12.2015 | H-BRS: Veranstaltungsreihe „Globale Partnerschaft – Nordrhein-Westfalen für eine internationale nachhaltige Entwicklung“

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg lädt zur Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Globale Partnerschaft – Nordrhein-Westfalen für eine internationale nachhaltige Entwicklung“ am 9. Dezember 2015:

„Globale Partnerschaft – Nordrhein-Westfalen für eine internationale nachhaltige Entwicklung – Status Quo und Perspektiven“

an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin ein.

Veranstaltungsort: Hörsaal 7 der Hochschule

Zur Eröffnung wird die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Frau Svenja Schulze, zu Gast sein.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Für ein detailliertes Tagesprogramm beachten Sie bitte die beigefügte Anlage.

Fortgesetzt wird die Reihe mit zwei weiteren Veranstaltungen am:

  • 17. März 2016: „Entwicklungsbedarf? – Forschung, „Scientific Communities“ und Forschungsförderung“
  • 17. Juni 2016: „Neue Weichenstellungen? – Zukunftsperspektiven von Forschung für internationale nachhaltige Entwicklung“

Sie haben im Rahmen der ersten Veranstaltung die Möglichkeit, Ihre Forschungsergebnisse mittels Poster zu präsentieren. Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen, nur einen oder zwei der Termine wahrzunehmen.

Alle drei Veranstaltungen werden am Campus Sankt Augustin der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Grantham Allee 20, 53757 Sankt Augustin) stattfinden.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF).

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungswebseite.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Registrieren Sie sich bitte hier spätestens bis zum 25. November 2015.

Für Rückfragen steht Ihnen Sonja Keller jederzeit als Ansprechpartnerin unter 02241-865-9699 oder Globale-Partnerschaft@h-brs.de zur Verfügung.

Mehr Informationen, Tagesprogramm und thematischer Hintergrund finden Sie hier.

Quelle: Mitteilung der H-BRS vom 13.11.2015