30.10.2015 | Geht doch!: Die UN-Klimakonferenz in Paris als Meilenstein für eine gerechte Klimapolitik?

Podiumsdiskussion am Freitag, 30. Oktober 2015, 14.30 – 16.00 Uhr, GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 40, Bonn

Am 30. Oktober ist die Initiative „Geht doch! Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit“ zu Gast bei der GIZ in Bonn. Seit dem 13. September 2015 pilgern Menschen rund 1.400 km in verschiedenen Etappen zu Fuß von Flensburg nach Paris, wo vom 30.11. bis zum 11.12.2015 die UN-Klimakonferenz stattfindet. Hier soll eine neue internationale Klimaschutzvereinbarung in Nachfolge des Kyoto-Protokolls verabschiedet werden.

Ein breites ökumenisches Bündnis aus Landeskirchen, Diözesen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und Jugendverbänden will mit diesem Pilgerweg für Klimagerechtigkeit ein Zeichen setzen und lädt alle Interessierten ein mitzumachen.

Auf der Tagesetappe in der UN-Stadt Bonn werden besonders die entwicklungspolitischen Aspekte von Klimapolitik in den Blick genommen. Wie ist gerechter Klimaschutz möglich? Was ist erforderlich, damit die Auswirkungen des Klimawandels, besonders für die Länder des Südens, gemindert werden?

Zum Programm der Veranstaltung

Weitere Informationen zur gesamten Aktion hier.

Quelle: Mitteilung der GIZ vom 15.10.2015