GIZ: Neue Ausgabe von Digital Development Debates (DDD) zum Thema „responsibility“ erschienen

Wenn sich Individuen und Gesellschaften zunehmend vernetzen, werden die Konsequenzen des eigenen und fremden Handelns immer vager zu bestimmen. Umso wichtiger ist es darüber nachzudenken, wo und wie sich Verantwortung übernehmen lässt. DDD # 15 ergründet die Möglichkeiten individueller aber auch gemeinschaftlicher Verantwortung und es geht um Verantwortung für die Vergangenheit und die Zukunft.

In DDD # 15 …

… erklärt Hans R. Herren was die wirklichen Kosten von billigem Essen sind. Mehr

… stellt Michael Braungart das Konzept der Nachhaltigkeit in Frage. Mehr

… zeigt Antje von Dewitz die Herausforderung als mittelständisches Unternehmen fair zu produzieren. Mehr

Weitere Beiträge u.a. von Yuki Tanaka, Marcos Eguiguren, Gerd Hankel, Gisela Burckhardt, Franz-Josef Radermacher und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller

Frei zugänglich unter http://www.Digital-Development-Debates.org

Digital Development Debates erscheint alle 3 Monate auf Englisch und wird im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) vom Entwicklungspolitischen Forum der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH herausgegeben Die Autoren sind gleichermaßen renommierte Experten und versierter Nachwuchs aus Wissenschaft, Politik und Journalismus. Fachtexte wechseln sich mit journalistischen Texten ab. Kontroversen werden bewusst gewählt, um die Debatte anzustoßen.

Beteiligen Sie sich – be part of the debates!

Quelle: Mitteilung der GIZ vom 08.07.2015