Bonn-im-Wandel: „Essbare Stadt Bonn“ – Projektbörse und Netzwerk

Ideen für ein essbares Bonn gibt es mehr als genug! Und auch Menschen, die Lust haben sich zu engagieren. Auf mehreren Veranstaltungen der Transition Town Initiative Bonn-im-Wandel sind in den letzten Wochen Interessierte zusammengekommen, haben erste Pläne geschmiedet, eine Fahrradtour und einen Wildpflanzen-Spaziergang zur Erforschung der Essbarkeit von Bonn unternommen sowie die Gruppe Wurzel-Netz-Werk neu gegründet.

Wer zur essbaren Stadt ein Projekt starten oder mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Die nächsten Termine:

6. Juli 2015, 20 Uhr, Stammtisch „Essbare Stadt“

Veranstalter: Bonn-im-Wandel

Ort: Rudolf-Steiner-Haus, Thomas Mann Straße 36.

25. Juli 2015, Exkursion zur „Essbaren Stadt“ Andernach

Veranstalter: Slowfood Bonn

Start der Führung 15 Uhr in Andernach

Anmeldung unter www.slowfood.de (Rubrik: Slowfood vor Ort/Bonn)

Und wer gleich losgärtnern möchte: Ein Urban Gardening Projekt in einer Bonner Sozialsiedlung sucht noch engagierte und vorurteilsfreie Mitstreiter für das Gartenjahr 2015. Die freien Beete befinden sich in einem Mietergarten im Bonner Süden / Ortsteil Mehlem. Sie werden kostenlos zur Verfügung gestellt und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichbar. Bei Interesse bitte eine kurze Mail an: henrichs@vfg-bonn.de

Weitere Beteiligungsmöglichkeiten, Infos und Projekte unter www.bonn-im-wandel.de

Quelle: Juli/August-Ausgabe des städtischen Newsletters “Agenda 21 aktuell”