Weltweite Erfahrungen nutzen: GIZ setzt auf Managementmodell Capacity WORKS

Mit ihrem Managementmodell Capacity WORKS erzielt die GIZ besonders gute Ergebnisse in der internationalen Zusammenarbeit. Die Erfolgsmethode ist jetzt für jedermann als Buch verfügbar.

Mit Reformprozessen kennt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sich aus: Seit mehr als 30 Jahren unterstützt sie Veränderungsprozesse und komplexe Kooperationen in aller Welt – von der Gesundheitsreform bis zum Flughafenausbau. Die Erfahrung aus diesen Projekten hat die GIZ zu einer methodischen Herangehensweise verdichtet, die die Grundlage ihrer Arbeit ist: Capacity WORKS. Und die Methode wirkt, wie eine Evaluierung im Jahr 2013 zeigte. Immer dann, wenn Capacity WORKS in seiner Gesamtheit und gemeinsam mit den Projektpartnern angewandt wurde, waren Maßnahmen der internationalen Zusammenarbeit besonders wirkungsvoll.

Jetzt ist dieses Methodenwissen auch der Öffentlichkeit zugänglich. In Zusammenarbeit mit dem Springer-Gabler Verlag hat die GIZ ein Buch über Capacity WORKS veröffentlicht. „Mit diesem Buch beantworten wir unter anderem die Frage, wie Vorhaben effektiv und nachhaltig wirksam gestaltet werden können“, erklärt GIZ-Vorstandsmitglied Cornelia Richter. Seit November ist das Buch auf Deutsch erhältlich; Anfang 2015 gibt es dann auch die englische, französische und spanische Fassung.

Als Bundesunternehmen will die GIZ ihr Wissen teilen und einen Beitrag zu gesellschaftlichen Veränderungen leisten. Damit Capacity WORKS viele Nachahmer findet, ist das Buch leicht verständlich geschrieben und enthält viele praktische Anwendungsbeispiele.

Artikel online lesen

Quelle: GIZ Artikel vom 14.01.2015