28.08.2014 | GIZ: Alternde Welt? Demografischer Trend und entwicklungspolitische Herausforderung

Aus der Reihe „Forschung trifft Praxis: nachhaltige Entwicklung in der internationalen Zusammenarbeit“.

Eine höhere Lebenserwartung, verringerte Kindersterblichkeit und sinkende Geburtenraten: Die Gesellschaft altert – und das weltweit. In Industrie- und Schwellenländern wie Japan und Deutschland steht die Versorgung und soziale Absicherung von älteren Menschen schon heute ganz oben auf der politischen Agenda. Aber auch Regionen wie Subsahara-Afrika und Südostasien, deren Bevölkerung relativ jung ist, werden sich in Zukunft mit Fragen der Alterung auseinandersetzen müssen: Laut Prognosen der Vereinten Nationen soll sich die Zahl der über 60-Jährigen bis 2050 verdreifachen, selbst in den am wenigsten entwickelten Ländern werden sie dann mehr als 10 Prozent der Bevölkerung ausmachen.

Mehr als die Hälfte der älteren Menschen weltweit – über 400 Millionen – verfügt über kein sicheres Einkommen oder soziale Absicherung durch eine Rentenzahlung. Die meisten sind gezwungen, bis ins hohe Alter weiterzuarbeiten. Da auch die Familie immer weniger Schutz bietet, ist Altersarmut in vielen Fällen die Folge.

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Forschung trifft Praxis“ widmet sich diesem Thema unter anderem mit den Fragen: Wie wirkt sich die weltweit höhere Lebenserwartung auf die globale Entwicklung aus? Wie können sich alternde Gesellschaften nachhaltig finanzieren? Wie muss zukunftsfähige soziale Alterssicherung aussehen?

Es diskutieren Dr. Thomas Büttner (Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, ehemals Bevölkerungsdivision der Vereinten Nationen) und Dr. Günther Taube (Leiter der Abteilung Bildung, Gesundheit und soziale Sicherung, GIZ).

Veranstaltungsort/-zeit

GIZ, Godesberger Allee 119, 53175 Bonn

Die Veranstaltung findet am 28. August 2014 von 16 bis 18 Uhr statt.

Anschließend laden wir Sie zum Austausch und Netzwerken bei Getränken und Snacks ein.

Mehr Informationen

Weitere Informationen zu vergangenen und zukünftigen Terminen der Veranstaltungsreihe:

www.giz.de/forschungtrifftpraxis

www.giz.de/researchmeetspractice