01.09.2014 | VHS: China als Impulsgeber für erneuerbare Energien in Afrika

Im neuen VHS-Halbjahr widmet sich die Reihe “Afrikanische Aspekte” der VHS Bonn und des Deutsch-Afrikanischen Zentrums dem Thema “Energie für Afrika”. Die Reihe wird am Montag, 1. September, um 18 Uhr in der VHS Bonn, Wilhelmstraße 34, mit dem Vortrag “China als Impulsgeber für erneuerbare Energien in Afrika” eröffnet.

Der Vortrag geht der Frage nach, mit welchen Strategien China den wachsenden Energiehunger des afrikanischen Kontinents dafür nutzt, seine zentrale Rolle auf dem Weltmarkt für erneuerbare Energie zu festigen. Im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts lag die durchschnittliche Wachstumsrate auf dem afrikanischen Kontinent bei fast sechs Prozent. Doch der Ausbau der Energieversorgung hinkt hinterher, häufige Stromausfälle sind ein Hemmnis der Entwicklung.

Neben diesem Vortrag beleuchten fünf weitere Referate das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Auskünfte zur Reihe erteilt der Leiter des Fachbereichs Politik, Wissenschaft und Internationales der VHS Bonn, Andreas Preu, telefonisch unter der Nummer 0228 – 77 45 41 oder per Email an andreas.preu@bonn.de. Informationen und ein Faltblatt sind zudem unter www.vhs-bonn.de erhältlich.

Zum Flyer der Afrika-Reihe

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Bonn vom 20.08.2014