Stadt Bonn: Stadtradeln: Bonn schwingt sich zum dritten Mal in den Sattel

Im bundesweiten Wettbewerb der Städte und Gemeinden zählt vom 1. bis 21. Mai wieder jeder geradelte Kilometer, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Bonn erradelte sich im Vorjahr mit mehr als 276 000 Kilometern einen erfolgreichen siebten Platz, diesen gilt es jetzt erneut zu verteidigen.

Auch dieses Jahr heißt es vom 1. bis 21. Mai wieder “Mit dem Fahrrad hinaus”. Dann beteiligt sich die Stadt Bonn – und mit ihr hoffentlich wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger – zum dritten Mal an der bundesweiten Aktion “Stadtradeln” des Klima-Bündnisses. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten Umweltdezernent Rüdiger Wagner und Projektkoordinatorin Anna Guth von der Leitstelle Klimaschutz des Amtes für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda am 14. April die Aktion vor. “Die Idee für den Klimaschutz zu radeln, verankert sich langsam in unserer Stadt. Mit Rückblick auf zwei erfolgreiche Jahre Stadtradeln freue ich mich in diesem Jahr erneut auf viele Bonnerinnen und Bonner, die gemeinsam für unsere Umwelt in die Pedale treten. Das bisherige Engagement war beeindruckend, und ich hoffe, dass wir in diesem Jahr wieder ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz setzen können”, sagt Umweltdezernent Rüdiger Wagner. Stadtradeln solle wieder ein Anreiz sein für viele , das Auto stehen zu lassen und sich insbesondere für kürzere Strecken dem Klima und der Gesundheit zuliebe in den Sattel zu schwingen. Über 200 Kommunen legten im vergangenen Jahr insgesamt 13 000 000 Kilometer für den Klimaschutz zurück. In Bonn radelten mehr als 1 300 Fahrradbegeisterte in 101 Teams mit, die knapp 277 000 Kilometer zurückgelegt und damit 40 Tonnen CO2 vermieden haben. Bonn geht als eine der ersten Städte an den Start Mitmachen können wieder Mitglieder des Stadtrates sowie alle, die in Bonn wohnen, arbeiten, studieren oder zur Schule gehen. Jeder Kilometer zählt, egal ob zur Arbeit, zum Treffen mit Freunden oder zum Einkaufen in den Supermarkt. Die Kilometer müssen nicht im Bonner Stadtgebiet geradelt werden, selbst Fahrten im Urlaub dürfen mitgezählt werden. Nur Radwettkämpfe sind von der Wertung ausgeschlossen. Am Ende werden alle gesammelten Fahrradkilometer zusammengezählt und deutschlandweit die fahrradaktivste Stadt gekürt.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden in diesem Jahr Sachpreise verlost. Zu gewinnen gibt es neben einem Fahrrad VIP-Tickets für die Telekom Baskets, Fahrradzubehör, solarbetriebene Ladegeräte und Eintrittskarten für das Odysseum. Anmeldungen ab sofort möglich Radelfans melden sich online für die Aktion an. Dafür können sie Teams gründen, zum Beispiel mit Kollegen, Freunden, Klassenkameraden oder der Familie. Alle vom 1. bis 21. Mai geradelten Kilometer werden wieder in einen Online-Radelkalender eingetragen. Die Gesamtzahl der gefahrenen Kilometer wird tagesaktuell im Internet und auf Facebook veröffentlicht. Die Anmeldung ist in einem Team (ab zwei Personen) möglich, Radlerinnen und Radler ohne Team können sich dem “Offenen Team” anschließen. Die Anmeldung ist seit heute freigeschaltet.

Ausführliche Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung unter
www.bonn.de/@stadtradeln sowie auf www.facebook.com/bundesstadtbonn.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Bonn vom 14.04.2014