Stadt Bonn: Leinen los! Klar zur Rohstoffwende: Die Lightcycle Rohstoffwochen kommen nach Bonn

Fünf Schulen in Bonn können mit je 2 Klassen in der Woche vom 5. bis 9. Mai 2014 kostenlos teilnehmen!

Wir leben in konsumorientierten Zeiten. Wir kaufen viel, verbrauchen viel und werfen eine Menge weg. Der folgenschwere Effekt: Rohstoffe werden knapp. Dabei wäre es einfach, aus den vermeintlich nutzlosen Abfällen wieder wertvolle Sekundärrohstoffe zu gewinnen. Unsere Devise muss daher lauten: Vermeiden oder verwerten statt gedankenlos konsumieren und achtlos wegwerfen. In Zusammenarbeit mit bonnorange AöR, kommt im Mai die neue, bundesweite Bildungsinitiative „Lightcycle Rohstoffwochen“ nach Bonn.

Die Lightcycle Rohstoffwoche besteht aus folgenden Bestandteilen:

1. Die Rohstoff-Info: Die Vorbereitungsmappe für Lehrerinnen und Lehrer enthält Wissenswertes rund um die Themen Rohstoffe, Abfallwirtschaft, Ressourcenschutz, Recycling und Kreislaufwirtschaft. Informationsmaterial, ein Arbeitsblatt sowie Filmmaterial über das Recycling von Altlampen und den Kreislauf der daraus gewonnenen Sekundärrohstoffe bis zum neuen Produkt beleben den Unterricht.

2. Die Rohstoffexpedition in der Schule: Erfahrene Umweltpädagogen der Germanwatch Rohstoffexpedition holen die Schülerinnen und Schüler an Bord zu einer spannenden Reise um die Welt. Faszinierende Livesatellitenbilder machen im Vergleich mit Archivaufnahmen und Grafiken die globalen ökologischen und sozialen Folgen von Rohstoffabbau, -transport, verarbeitung, -nutzung und –entsorgung sichtbar. Im Dialog mit den Naturwissenschaftlern von Geoscopia erleben und erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler den Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und den Folgen des wachsenden Hungers nach Rohstoffen. Gemeinsam erarbeiten sie Handlungsoptionen, wie sie aktiv im privaten und schulischen Umfeld ihren sozialen und ökologischen Fußabdruck verringern können. (Dauer der Germanwatch Rohstoffexpedition: je Klasse 90 Minuten)

3. Ein Besuch einer der Wert- und Schadstoffsammelstellen der bonnorange AöR, wo erfahrene Mitarbeiter den Schülerinnen und Schülern alle Fragen rund um Mülltrennung und Müllsammlung beantworten sowie die Bedeutung einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft noch einmal herausstellen. Die Schülerinnen und Schüler werden vorab im Unterricht dazu animiert, zu Hause nach ausgedienten Handys, Lampen und Elektrokleingeräten zu fahnden und diese Schätze mitzubringen. Ziel der Lightcycle Rohstoffwochen ist es, die wertvollen Schätze, die in jeder Kommune, in Gebäuden, im Boden, in Schubladen und Kellern oder im Hausmüll verborgen sind, zu bewahren und zu verwerten.

Die bonnorange AöR lädt fünf Schulen in Bonn (je 2 Klassen pro Schule, Jahrgangsstufen 5 bis 13) ein, in der Woche vom 5. bis 9. Mai kostenfrei an der Rohstoffwoche teilzunehmen. Interessierte Schulen melden sich bitte bei: i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte GmbH, 80538 München. Ansprechpartner: Joseph Lindner, Telefon: 089-89 26 76 18, E-Mail: j.lindner@iibk.eu

Weitere Informationen zu den Lightcycle Rohstoffwochen

Das lustige und lehrreiche Spiel Recycling Master gibt es als kostenlose App im App Store und bei Google Play.

Zum Newsletter

Quelle: Newsletter Nachhaltigkeit lernen April 2014-3