VENRO: "Fair, gerecht und zukunftsfähig" – Erwartungen an die EU-Wahlen

Am 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) für die kommenden fünf Jahre ein neues Europäisches Parlament. Die Europawahl ist auch aus entwicklungspolitischer Sicht wichtig, weil die EU der größte Geber ist und die Entwicklungszusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten koordiniert.

Die zukünftigen Abgeordneten des Europäischen Parlaments müssen sich dafür einsetzen, dass das internationale Engagement der EU fairer, gerechter und ökologisch nachhaltiger gestaltet wird. Wichtig ist es auch, mehr Politikkohärenz zugunsten entwicklungspolitischer Ziele zu schaffen.

Die Bewältigung der globalen Herausforderungen, kann nur gelingen, wenn Entwicklungs-, Umwelt- und Klimapolitik eng miteinander verzahnt werden. Die EU muss eine Führungsrolle bei der Gestaltung und Umsetzung der „Post-2015“-Agenda einnehmen und sich dafür einsetzen, dass die Überwindung der weltweiten Armut und der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen höchste politische Priorität erhalten.

Der Standpunkt von VENRO “Europa: Fair, gerecht, zukunftsfähig! Erwartungen zur Europawahl 2014” erläutert detalliert die Erwartungen des Verbandes an die Kandidatinnen und Kandidaten der Europawahl. Das Papier kann in der Mediathek der VENRO-Website heruntergeladen werden.

Zum Standpunkt