26.03.2014 | Verbraucherzentrale NRW: Erinnerung: „Ein Auto, viele Nutzer – günstig mobil sein mit Carsharing“

Infoabend “Ein Auto, viele Nutzer – günstig mobil sein mit Carsharing”.

Der Abend informiert umfassend zum Thema Carsharing und stellt das lokale Angebot in Bonn vor. Das eigene Auto steht in den meisten Fällen 23 Stunden am Tag ungenutzt auf dem Parkplatz. Doch die Kosten für Unterhalt, Versicherung und Steuern fallen trotzdem an. Bezieht man auch den Wertverlust ein, so können sie sich auf mehrere hundert Euro pro Monat belaufen. Für alle, die das Auto nur gelegentlich nutzen, ist Carsharing eine kostengünstige Alternative. Denn wer ein Auto teilt, zahlt nur, wenn er auch wirklich fährt. Ein weiterer Pluspunkt: man kann aus einem Fuhrpark mit unterschiedlichen Kfz-Typen je nach Bedarf auswählen – vom Kombi fürs Wochenende bis zum Kleinwagen für den Termin in der Innenstadt. In Bonn finden sich an über 30 Standorten Carsharing-Fahrzeuge von drei Unternehmen. Aber auch Privatleute teilen ihre Autos und sichern das Verleihen über Internet-Portale ab – das sogenannte „Private Carsharing“.

Wie genau das Autoteilen funktioniert, was es kostet und für wen es geeignet ist, das ist Thema eines Infoabends am Mittwoch, den 26. März. Die Neubürgerberatung der Verbraucherzentrale lädt NeuBonner und alle anderen Interessierten dazu ein, das Konzept des Autoteilens und das Angebot in Bonn kennenzulernen. So werden sich lokale Carsharing-Anbieter sowie Betreiber von privaten Carsharing-Portalen vorstellen und Fragen der Gäste beantworten.

Wann: 26. März 2014, 18 Uhr

Wo: Beratungsstelle Bonn der Verbraucherzentrale NRW, Thomas-Mann-Str. 2-4, 53113 Bonn

Die Teilnahme am Informationsabend ist kostenlos. Um eine Anmeldung unter 0228-85457045 oder neustart.bonn@vz-nrw.de wird gebeten.

Weitere Informationen