ZEF: Ausstellung: „Challenge Yasuní: Entwicklungsforschung und Buen Vivir“

Im Rahmen der Tagung “Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung – Neue Partner für Entwicklungszusammenarbeit“ findet ab dem 25. Februar 2014 die Ausstellung: „Challenge Yasuní: Entwicklungsforschung und Buen Vivir“ statt.

Mit der Ausstellung zeigen die Künstler Stella Veciana und Dan Norton einen innovativen Ansatz, der durch den interaktiven Einsatz von Video-Interviews ermöglicht, Yasuní-Experten und Vertreter der indigenen Völker aus Ecuador mit den Ausstellungsbesuchern in einen lebendigen Austauschprozess einzubinden. Die Ausstellung lädt Online- und Offline-Teilnehmer ein, Vorschläge für alternative Entwicklungspolitik und Forschungsprojekte zu teilen. So lässt sich ein gemeinsame Herangehensweise der Entwicklungszusammenarbeit, Wissenschaft, Kunst und Zivilgesellschaft erproben.

Die Ausstellung wird am 25. Februar 2014 um 16:30h im Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) Bonn, Walter-Flex Str. 3, von seiner Exzellenz Jorge Jurado, Botschafter der Republik Ecuador, eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, die Teilnahme ist kostenlos!

Quelle: Nachricht des Zentrums für Entwicklungsforschung vom 18.02.2014