13.12.2013 | GIZ: Für mehr Wissen zur Gestaltung inklusiver Bildungssysteme – An der Schnittstelle zwischen empirischer Analyse und evidenzbasiertem Handeln

Wann: Freitag, 13. Dezember 2013, 13:00 – 18:00 Uhr

Wo: Im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Bonn – Dahlmannstraße 4, 53113 Bonn

Inklusive Bildung ist ein Schlüssel, um das Menschenrecht auf Bildung für alle nachhaltig umzusetzen. Bisher gibt es jedoch kaum handlungsorientierte Erkenntnisse zu den Wirkmechanismen des Gelingens bzw. Nicht-Gelingens von Inklusion in den Bildungssystemen von Entwicklungsländern. Vor diesem Hintergrund hat das BMZ ein anwendungsorientiertes Forschungsvorhaben zum Thema „Inklusive Gestaltung von Bildungssystemen in der Entwicklungszusammenarbeit“ beauftragt.

Das Forschungsvorhaben bewegt sich an der Schnittstelle von empirischen Analysen, Erfahrungswissen aus der Praxis und der Entwicklung von evidenz-basierten Handlungsempfehlungen, die dazu beitragen sollen, das Recht aller Kinder auf qualitativ hochwertige Bildung in einem gemeinsamen Schulsystem zu verwirklichen. Im Gespräch wird das Forschungsvorhaben und seine Ziele eingehender vorgestellt und der aktuelle Stand der Forschung zu Inklusiver Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit diskutiert.

Zum Auftakt des Forschungsvorhabens lädt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des BMZ Sie herzlich ein!

Programm

13:00 Uhr „Come together“ beim gemeinsamen Mittagsessen
14:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung

MinR Roland Lindenthal,

BMZ Referatsleiter Bildung

 

14:15 Uhr Einführung zum Thema „Inklusive Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit“

Vorstellung des Forschungsvorhabens

Prof. Dr. phil. Rolf Werning

Leibniz Universität Hannover

 

15:00 Uhr Workshops
Workshop I:

Methodische Aspekte der Inklusionsforschung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit – Anschlussfähigkeit und Ownership ermöglichen

Input: Dr. phil. Johannes Schädler

Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZEP) an der Universität Siegen

Moderation: Andreas Pfanzelt

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Workshop II:

„Inklusion“: Eine globale Vision und die Herausforderungen des landesspezifischen Kontextes

Input: Dr. Jana Zehle

Universität Leipzig

Moderation: Gabriele Weigt

Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit (bezev)  e.V.

 

Workshop III:

Inklusion in Bildungsvorhaben der deutschen Entwicklungszusammenarbeit – bisherige empirische Grundlagen und Erfahrungswissen

Input: Prof. Dr. Reinhard Markowetz

Ludwig-Maximilians-Universität München

Moderation: Christoffel Blindenmission (cbm) e.V.

 

½ Std. während d. Workshops Kaffeepause

Fotoausstellung „Eye and I of the Camera“ – ein inklusives Langzeit-Photovoice-Projekt

17:30 -18:00 Uhr Austausch und Resümee der einzelnen Workshop-Ergebnisse

Abschluss der Veranstaltung

Bitte melden Sie sich über inclusive-education@giz.de für diese Veranstaltung an.