09.12.2013 | Stadt Bonn & FEMNET: Vorstellung des neuen Ratgebers zu öko-fairer Mode im Raum Bonn

Bonn_Logo_Sustain_1002[1]Der Oberbürgermeister der Stadt Bonn und die Vorstandsvorsitzende von FEMNET laden Sie herzlich ein zu einer Abendveranstaltung zur Vorstellung des neuen Ratgebers zu öko-fairer Mode im Raum Bonn am Montag, den 9. Dezember 2013, um 19.00 Uhr im Alten Rathaus der Stadt Bonn (Gobelinsaal), Markt, 53111 Bonn.

Die tragischen Unfälle in Textilfabriken in Bangladesch zeigen drastisch, welche Auswirkungen unsere Konsumentscheidungen hier in anderen Teilen der Welt haben können. Mit dem Kauf von fairen Produkten können menschenwürdigere Arbeitsbedingungen weltweit unterstützt werden. Bereits seit vielen Jahren setzen sich in Bonn Zivilgesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft gemeinsam für einen gerechten Handel ein.

Die Frauenrechtsorganisation FEMNET e.V. hat in den letzten sechs Monaten u.a. mit finanzieller Unterstützung der Stadt Bonn in über 260 Bonner Modegeschäften eine Befragung dazu durchgeführt, wo fair und ökologisch produzierte Kleidungsstücke in Bonner Geschäften geführt werden. Die Ergebnisse präsentiert FEMNET in einem Einkaufsratgeber für öko-faire Mode in Bonn. Dieser Ratgeber wird am 9.12. 2013 im Alten Rathaus erstmals öffentlich vorgestellt.

Programm
Begrüßung

  • Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Bonn Jürgen Nimptsch
  • Grußwort der Vorstandsvorsitzenden von FEMNET Dr. Gisela Burckhardt

Kurzvorträge zur Entwicklung von öko-fairer Mode

  • Die Arbeitsbedingungen in der allgemeinen Modeindustrie – Gisela Burckhardt, FEMNET
  • Öko-faire Modelabels – Vorstellung der Internetplattform „Get changed!“ – Mark Starmanns, GET CHANGED, Schweiz
  • Die Recherche zu öko-fairer Kleidung in Bonner Modegeschäften – Tatjana Krischik, FEMNET

Diskussionsrunde zu Erfahrungen mit dem Verkauf öko-fairer Mode in Bonn

  • Mark Starmanns, GET CHANGED, Schweiz
  • Annette Hoffman, Alma & Lovis, Bonn
  • Ronald Manderscheid, SinnLeffers
  • Moderation: Dr. Gisela Burckhardt, FEMNET

Modenschau zur Vorstellung von öko-fairer Mode aus Bonner Geschäften
Anschließend Ausklang und Gelegenheit, in einer Ausstellung weitere Initiativen zum
Thema „Kleidung verantwortungsbewusst konsumieren“ kennenzulernen.

Bitte lassen Sie die Veranstalter bis zum 05.12.2013 durch eine Mail an zusagen@bonn.de wissen, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen werden.