19.09.2013 | DIE & GIZ: The Global Partnership for Effective Development Co-operation – a model case of inclusive global governance?

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) laden Sie herzlich zur letzten Managing Global Governance (MGG) Public Lecture in diesem Jahr ein:

Brenda Killen (Head of Global Partnerships and Policy, OECD)
The Global Partnership for Effective Development Co-operation – a model case of inclusive global governance?
am 19. September 2013
von 17:00 bis 18:30 Uhr
im Hörsaal des DIE, Tulpenfeld 6, 53113 Bonn

Brenda Killen ist zentrale OECD-Ansprechpartnerin im gemeinsam mit UNDP geführten Sekretariat für das Steering Committee der Global Partnership for Effective Development Cooperation. Ziel der Global Partnership ist es, den Diskurs zu Grundprinzipien und -modalitäten von Entwicklungszusammenarbeit auf eine breite Basis zu stellen: neben Regierungsvertretern aus Entwicklungs-, Schwellen- und Industrieländern sind auch privatwirtschaftliche und zivilgesellschaftliche Akteure Teil dieses 2011 gegründeten Forums.

Wie weit ist die Arbeit der Global Partnership seit 2011 vorangeschritten? Kann es gelingen, Entwicklungs- und Schwellenländer stärker als bislang in den von westlichen Geberstaaten geprägten Diskurs zu Aid/Development Effectiveness einzubeziehen, oder benötigen wir eine gänzlich neue Agenda? Welche Rolle spielen nicht-staatliche Akteure im Rahmen der Global Partnership?

Diese und weitere Fragen diskutiert Brenda Killen mit Martina Metz vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und Dr. Reinhard Bodemeyer, Senior-Politikberater im Bereich Unternehmensentwicklung bei der GIZ. Dr. Stephan Klingebiel, Leiter der Abteilung „Bi- und multilaterale Entwicklungspolitik“ am DIE, übernimmt die Moderation der Veranstaltung, in der es wie immer viel Raum für Fragen und Kommentare aus dem Publikum geben wird.

Das  MGG-Format für Nachwuchsführungskräfte aus acht aufstrebenden Schwellenländern geht in diesem Jahr in die 11. Runde. Es wird gemeinsam von DIE und GIZ im Auftrag des BMZ durchgeführt.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme und bitten um eine kurze Bestätigungsemail an Sabine.Middecke@die-gdi.de.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.