Alanus Hochschule: „Social Business“ und „Social Finance“

In der Ringvorlesung „Social Finance“ des Fachbereichs Wirtschaft diskutieren fachkundige Referenten Ansätze für einen nachhaltigen Finanzsektor. Am 16. Mai spricht Ulrike Chini von Oikocredit über sozial-verantwortliche Geldanlagen. Die Genossenschaft vergibt seit fast 40 Jahren Darlehen und Kapitalbeteiligungen an Partnerorganisationen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

In der darauffolgenden Veranstaltung am 23. Mai ist Silvia Kreibiehl von „Frankfurt School – UNEP Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance” zu Gast. Das Zentrum ist eine Kooperation zwischen der Frankfurt School of Finance & Management und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP). Die Partner setzen sich für Klimaschutz und nachhaltige Energien ein. Dazu entwickeln sie kostengünstige Möglichkeiten zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen und erarbeiten gemeinsam mit Finanzinstituten neue Finanzierungsmodelle für Unternehmen und Endbenutzer. Kreibiehl spricht darüber, welche Unterstützung die Länder des globalen Südens brauchen.

Ebenfalls am 23. Mai findet die letzte Veranstaltung der Reihe „ Neu gedacht – Social Business“ statt, in der alle Interessierten mit Vorreitern auf dem Gebiet sozialer und ökologischer Unternehmensführung ins Gespräch kommen können. Katja Urbatsch, Gründerin von Arbeiterkind.de, berichtet von ihrer Initiative, die Schüler aus Familien, in denen noch niemand oder kaum jemand studiert hat, zum Studium ermutigen möchte. Für die Veranstaltung „Neu gedacht – Social Business“ wird um Anmeldung gebeten: Sekretariat Fachbereich Wirtschaft, wirtschaft(at)alanus.edu, Betreff: „Social Business“, 0 22 22. 93 21 – 1600 / 1675.

Beide Veranstaltungsreihen finden am Campus II der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestraße 3, in 53347 Alfter, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Terminübersicht „Social Finance“:

Die Veranstaltungen finden jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr statt.

16. Mai

Sozial-verantwortlich Geld anlagen – Das Beispiel Oikocredit

Ulrike Chini, Oikocredit Westdeutscher Förderkreis, Bonn

23. Mai

Internationale Klimafinanzierung: Welche Unterstützung brauchen die Länder des globalen Südens?

Silvia Kreibiehl, Frankfurt School – UNEP Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance, Frankfurt

Terminübersicht „Neu gedacht – Social Business“:

Im Gespräch mit Katja Urbatsch, Gründerin von Arbeiterkind.de

23. Mai

17.30 – 19.00 Uhr

Weitere Informationen unter www.alanus.edu.