BfN: Heute startet die Online-Abstimmung des Deutschen Naturschutzpreises

    Ab heute stehen die Finalisten in der Kategorie “Bürgerpreis” auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises zur Abstimmung. Insgesamt schafften 50 Projektideen den Sprung ins Finale. Die endgültige Wahl der 20 Projekte, die mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden, erfolgt über eine öffentliche Online-Abstimmung. Wer die meisten Stimmen bekommt, gewinnt. Jeder kann per Internet abstimmen. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von je 2.000 Euro zur Umsetzung ihrer Projekte. Sie werden am 29. Oktober 2012 im Rahmen der Preisverleihung zum Deutschen Naturschutzpreis bekanntgegeben. Die Preisverleihung kann auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises ab 16.00 Uhr live mitverfolgt werden.

    Der Bürgerpreis wird im Rahmen des Deutschen Naturschutzpreises in diesem Jahr erstmals verliehen. Mit einem einfachen Online-Bewerbungsverfahren wurden insbesondere private Initiativen motiviert, kleinere Projektideen zum Thema Naturschutz zu entwickeln und sich am Wettbewerb zu beteiligen. Besonders angesprochen wurden Schulen, Kindergärten, Stadtteil- und Bürgerinitiativen, Vereine und Privatpersonen. Bis zum Stichtag am 26. August 2012 gingen 184 Bewerbungen ein. Alle Bewerber mussten eine kurze Projektbeschreibung eingeben und einen Projekt-Paten benennen.

    Hintergrund: Der Deutsche Naturschutzpreis 2012

    Der Wettbewerb um den Deutschen Naturschutzpreis 2012 steht unter dem Motto “Stadt braucht Natur – gemeinsam für Vielfalt, Naturerfahrung und Lebensqualität”. Bewerben konnten sich Naturschutzprojekte, die Natur im – städtischen aber auch im ländlichen – Siedlungsraum gestalten, erlebbar machen und vermitteln.

    Preise werden in drei Kategorien vergeben: Förderpreis, Bürgerpreis und Ehrenpreis. Förderpreis und Bürgerpreis werden jeweils im Rahmen eines zweistufigen Verfahrens ermittelt. Der Ehrenpreis wird als Sonderpreis für herausragendes persönliches Engagement im Naturschutz verliehen.

    Ziel des Deutschen Naturschutzpreises ist es, das Naturbewusstsein in Deutschland zu stärken und das bürgerschaftliche Engagement im Naturschutz zu fördern. Herausgeber sind das Bundesamt für Naturschutz und der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin. Das von Jack Wolfskin gestiftete Preisgeld von insgesamt 250.000 Euro dient der Umsetzung der Projekte. Dabei gehen 10.000 Euro an den Ehrenpreis und je 2.000 Euro an die 20 Siegerprojekte des Bürgerpreises. Für den Förderpreis steht eine Preissumme von 200.000 Euro zur Verfügung, die unter den Gewinnerprojekten aufgeteilt wird. Das maximale Preisgeld beträgt hier 150.000 Euro.

    In allen Kategorien erfolgt eine fachliche Prüfung und Vorbewertung der Projektideen durch das Bundesamt für Naturschutz. Über die Vergabe der Förderpreise und des Ehrenpreises entscheidet eine Jury aus Experten und Prominenten. Die Bürgerpreise werden im Rahmen einer öffentlichen Online-Abstimmung auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises ermittelt.

    Weitere Informationen zum Deutschen Naturschutzpreis: www.deutscher-naturschutzpreis.de

    Pressemitteilung