20.10.2012 | UNO und Stadt Bonn: Tag der Vereinten Nationen "8:0 für Entwicklung – Jeder Kauf ein Treffer!"

Das Bonner Bürgerfest zum Tag der Vereinten Nationen wird am Samstag, 20. Oktober, von 11.30 bis 18 Uhr auf dem Markt veranstaltet. In diesem Jahr lautet das Motto: “8:0 für Entwicklung – Jeder Kauf ein Treffer!”. Es geht um nachhaltigen Konsum. Das passt zum Internationalen Jahr der erneuerbaren Energien, denn auch der Energiekonsum muss nachhaltiger werden.

Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch wird das Bürgerfest um 11.45 Uhr auf dem Bonner Markt eröffnen. Ein Highlight des Bühnenprogramms ist der Auftritt von Rolf Stahlhofen, der zwischen 14.15 und 14.45 auftritt und auch interviewt wird. Der Musiker ist Bandmitglied der Söhne Mannheims gewesen und mit Singles wie “Geh davon aus” an der Seite von Xavier Naidoo bekannt geworden. Ende 2007 ist er zum ersten “Messenger of truth” für Europa ernannt worden. Er unterstützt in dieser Position UN-Habitat Wasserprojekte weltweit. Außerdem stehen die Rockband “Basement Two”, die deutsch-afrikanische Trommelgruppe “Michel and Friends”, die Bonner Circusschule “Corelli” und die brasilianische Band “Só Sucesso” auf der Bühne.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die UNO Dekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung beschäftigt sich mit dem Jahresthema Ernährung. Vor diesem Hintergrund informieren UNO-Sekretariate, Ministerien und Organisationen auf dem Bonner Markt, wie sich Konsum, Ernährung und Lebensstile weltweit auswirken.

Die Deutsche UNESCO-Kommission präsentiert an ihrem Stand die Aktivitäten zur UNO-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” (2005-2014). In diesem Jahr setzt die Dekade einen Schwerpunkt auf Ernährung. Dekadeprojekte aus Bonn und Nordrhein-Westfalen erklären, warum viele Lebensmittel auf dem Müll landen, was ein Pausenbrot mit dem Klimawandel zu tun hat oder was fairer Handel bedeutet. Seit 2005 hat die Deutsche UNESCO-Kommission bundesweit 1.500 vorbildliche Projekte und 14 Kommunen der Weltdekade ausgezeichnet. Bonn ist eine dieser erfolgreichen “Dekadestädte”.

Das Bonner UNO-Gespräch

Bereits am Freitag, 19. Oktober, findet um 18 Uhr das Bonner UNO-Gespräch im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt. Professor Meinhard Miegel, Vorstandsvorsitzender des Denkwerks Zukunft – Stiftung kulturelle Erneuerung, spricht zum Thema “Von der Konsum- zur Wohlstandskultur”. Interessenten am Bonner UNO Gespräch können sich beim Vorstandsreferat der Stadt Bonn unter der Telefonnummer 77 34 12 zur Veranstaltung anmelden.

Hintergrund zum Bürgerfest

Am Tag der Vereinten Nationen erinnern die UNO-Mitgliedstaaten weltweit an die Charta der Vereinten Nationen, die am 24. Oktober 1945 in Kraft trat. Die UNO-Stadt Bonn veranstaltet seit 1996 das Bürgerfest zum Tag der Vereinten Nation, seit 2005 stehen die acht Millenniumsziele im Mittelpunkt. Im Jahr 2000 hatten die Vereinten Nationen die UN-Millenniumserklärung verabschiedet. 189 Staaten – darunter auch Deutschland – versprachen, bis 2015 acht Millenniumsziele umzusetzen: Halbierung der Armut, Schulbildung für alle Kinder, Gleichstellung der Geschlechter, Verringerung der Kindersterblichkeit, Gesundheit der Mütter, Kampf gegen AIDS, Schutz der Umwelt, weltweite Entwicklungspartnerschaft. Die acht Millenniumsziele sollen die Kluft zwischen armen und reichen Ländern verringern.

Hinweis zum Wochenmarkt

Wegen des Bürgerfestes fällt der Wochenmarkt auf dem Marktplatz am Freitag und Samstag, 19. und 20. Oktober, aus.

Pressemitteilung