UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon: Erklärung zum Internationalen Tag des Friedens, 21. September 2012 “Nachhaltiger Frieden für eine nachhaltige Zukunft”

Am Internationalen Tag des Friedens rufen die Vereinten Nationen zu einem weltweiten Waffenstillstand auf. Wir fordern alle Menschen weltweit dazu auf, um 12 Uhr Mittags eine Schweigeminute einlegen, um allen Opfern zu gedenken. Denen, die ihr Leben verloren haben und auch denen, die mit Trauma und Schmerz überlebten.

Das Motto dieses Friedenstages lautet: „Nachhaltiger Frieden für eine nachhaltige Zukunft“. Bewaffnete Konflikte gefährden die Hauptsäulen einer nachhaltigen Entwicklung. Natürliche Ressourcen dürfen nur zum Nutzen der Gesellschaft dienen und nicht um Kriege zu finanzieren. Kinder müssen in die Schule gehen und dürfen nicht für Armeen rekrutiert werden.

Nationale Haushalte sollten nur zum Aufbau menschlicher Fähigkeiten genutzt werden und nicht um tödliche Waffen zu kaufen.

Am Internationalen Tag des Friedens rufe ich alle Konflitkparteien dieser Welt auf, friedliche Lösungen für ihre Konflikte zu finden.

Lassen Sie uns alle für eine sichere, gerechtere und erfolgreiche Zukunft zusammen arbeiten.

Zur Erkärung