28. – 29.09.2012 |Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika: Seminar "Simbabwe im Demokratisierungsprozess – Handlungsoptionen für zivilgesellschaftliche Organisationen"

    Vor vier Jahren wurde in Simbabwe die Regierung der nationalen Einheit (Government of National Unity) gebildet. Sie hatte das Ziel, das nach den Wahlen 2008 krisengebeutelte Land politisch wie wirtschaftlich zu stabilisieren und neue Wahlen vorzubereiten.

    Seitdem ist die Regierung selbst von einer Krise in die nächste geraten, da sich die Zusammenarbeit zwischen ZANU-PF und die beiden MDC-Parteien als schwierig erwiesen hat. Zu den strittigen Themen innerhalb der Regierungskoalition gehören der Umgang mit den Diamanten aus Marange, die unter extremer Militarisierung ausgebeutet werden, genauso wie die Reform des Sicherheitssektors und der verfassungsgebende Prozess, der mit der Veröffentlichung des ersten Entwurfs im Juli einen entscheidenden Schritt vorangekommen ist.

    Trotzdem stellen sich im Blick auf den Wahlprozess viele Fragen:

    Wie wird der Zeitplan von nun an aussehen? Gelingt es ZANU-PF und MDC gemeinsam einen fairen und freien Wahlprozess zu gestalten? Wie könnte verhindert werden, dass die Diamanten aus Marange nicht zur Finanzierung von politisch motivierter Gewalt dienen und auch nicht zur Wahlkampf-Finanzierung der ZANU-PF alleine?

    Um über diese Fragen zu diskutieren, lädt die Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA in Kooperation mit Zimbabwe Europe Network ZEN, mit BICC (Bonn International Center for Conversion) und der Rosa Luxemburg Stiftung zu einem zweitätigen Seminar ein. ExpertInnen aus Simbabwe geben Impulse und diskutieren mit VertreterInnen deutscher Organisationen und Interessierten darüber, wie sich deutsche Zivilgesellschaft in eine der entscheidenden Phasen der jüngsten Geschichte Simbabwes einbringen könnte.

    Tagungssprachen sind Englisch und Deutsch.

    Datum: 28. – 29. September 2012

    Ort: Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter

    Programm:

    http://www.bicc.de/fileadmin/Dateien/pdf/press/2012/KASA_Programm.pdf (pdf)

    Informationen zu Referenten:
    http://www.bicc.de/fileadmin/Dateien/pdf/press/2012/KASA_ReferentInnen.pdf (pdf)

    Anmeldung zur Tagung:
    http://www.bicc.de/fileadmin/Dateien/pdf/press/2012/KASA_Anmeldeformular.pdf (pdf)

    Rückfragen richten Sie bitte an Susanne Heinke, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BICC (Tel.: 0228/911 96-44).