25. – 26.09.2012 | GIZ: Konferenz "Kultur. Markt. Entwicklung. – Impulse aus der Kreativwirtschaft für die internationale Zusammenarbeit"

Kultur- und Kreativwirtschaft, weltweit einer der dynamischsten Wirtschaftszweige, steht in diesem Herbst im Fokus der Konferenzreihe „Kultur und Entwicklung“:

Kultur. Markt. Entwicklung.

Impulse aus der Kreativwirtschaft für die internationale Zusammenarbeit

am 25. und 26. September 2012

in der Deutschen Welle

Kurt-Schumacher-Str. 3 in 53113 Bonn

Die Veranstaltung wird am Abend des 25. Septembers 2012 durch eine Diskussionsrunde mit

Marja Karjalainen (Europäische Kommission, tbc)

Nadia Zaboura, (CREATIVE.NRW)

Mike van Graan (African Arts Institute, Südafrika)

Dr. h.c. Sissy Thammer (Festival junger Künstler Bayreuth)

eröffnet.

Am darauf folgenden Tag wird das Thema in folgenden Workshops vertieft:

  •  Jobmotor Medien – Potentiale für die  Entwicklungszusammenarbeit

Referentinnen:

Christine Bukania, Kenia (DAAD-Stipendiatin)

Karen de Freitas Silva, Brasilien (DAAD-Stipendiatin)

 

  • Chancen und Risiken der Verknüpfung von Kunst und Markt

Referenten:

Azita Ebadi, Iran (Kuratorin, Kulturmanagerin)

Ulrike Lorenz, Deutschland (Geschäftsführung, Kultur- und Kommunikationszentrum, FABRIK Stiftung),

Mike van Graan, Südafrika (African Arts Institute)

Moderatorin:

Constanze Stoll

 

  • Kreativ + innovativ = erfolgreich?

Referenten:

Khalid Albdullahi, Äthiopien (NORTH45 Branding, Communication, Publishing & more)

David Holetzeck und David Heberling, Deutschland (Table of Visions GmbH)

Antoine Kaldas, Ägypten (Architekt, Musiker, Projektmanager)

Rachid Moussaoui, Algerien (Agence Nationale de Développement de la PME)

Martin Venzky-Stalling und Dr. Pitiwat Wattanachai, Thailand (Creative City Chiang Mai)

Moderatorin:

Geraldine de Bastion

 

  • Rahmenbedingungen für Künstler: Wie viel Wirtschaft verträgt die Kunst?

Referenten:

Armin Chodzinski, Deutschland (Künstler)

Mark Kwami, Deutschland/Ghana (Designer)

Pooja Sood, Indien (Kuratorin, Beraterin)

Katherine Watson, Niederlande (European Cultural Foundation (ECF))

Moderatorin:

Andrea Thilo

 

Die Konferenz wird von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Kultur und Entwicklung“ (Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Deutsche Welle, Goethe-Institut, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)) gemeinschaftlich konzipiert und federführend von der GIZ realisiert.

Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme und bitten um Ihre Anmeldung an folgende E-mail.