KfW: "Erstes Halbjahr 2012: Schwerpunkt der Förderung liegt auf Umwelt- und Klimaschutz"

    Die KfW hat die angekündigte strategische Fokussierung auf Produkte und Programme mit hoher Förderqualität weiter fortgesetzt. Dabei bildet die Förderung von Umwelt- und Klimaschutz im Rahmen des KfW-Aktionsplans zur Unterstützung der Energiewende einen Schwerpunkt: 41 % des Fördervolumens im ersten Halbjahr 2012 und damit 12,1 Mrd. EUR flossen in die Förderung von Umwelt- und Klimaschutz. Für das Gesamtjahr 2012 wird eine Umweltquote von 36 % erwartet – ein signifikanter Anstieg im Vergleich zu 32 % im Jahr 2011.

    „Bei der Umsetzung des Jahrhundertprojekts Energiewende sieht sich die KfW als öffentliche Förderbank in der Verantwortung. Wir planen, in den nächsten fünf Jahren insgesamt Darlehen über 100 Mrd. EUR für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz auszureichen“, sagt Dr. Ulrich Schröder, Vorstandsvorsitzender der KfW Bankengruppe. „Neben der Unterstützung von Unternehmen bei der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien hat die KfW zudem die Zinsen in vielen Programmen des „Aktionsplans Energiewende“ auf ein historisch niedriges Niveau von 1 % gesenkt.“ Weiterlesen