BMELV: Plattformgründung zum Schutz der natürlichen Ressource Boden

Obwohl sich der Flächenverbrauch in den vergangenen Jahren abgeschwächt hat, gehen täglich noch immer 77 Hektar für Siedlungs- und Verkehrsflächen verloren. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz arbeitet derzeit Handlungsoptionen und Maßnahmen aus, um die außerlandwirtschaftliche Inanspruchnahme von Agrarflächen auf ein Mindestmaß zu begrenzen. Da der Bund dieses komplexe Problem nicht allein lösen kann, gründet das Bundeslandwirtschaftsministerium am Freitag eine hochrangige Plattform zum Schutz der natürlichen Ressource Boden mit Vertretern von Bund, Ländern, Kommunen und Verbänden. Ziel der Plattform ist es, ein Gesamtkonzept zu erarbeiten, um den Flächenverbrauch mit gezielten Regelungen und einem intelligenten Management zu bekämpfen. Nur wenn alle Beteiligten gemeinsam nach einer Lösung suchen, kann der Flächenverbrauch nachhaltig verringert werden.

Erhalten Sie hier nähere Informationen.