21.05.2012 | Stadt Bonn: Beteiligung am UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt

    Im November 2001 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 21. Mai zum “Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung” ausgerufen. Sie bezieht sich dabei auf die Allgemeine Erklärung zur kulturellen Vielfalt von 2001. Der Welttag soll dazu anregen, das Bewusstsein für kulturelle Vielfalt zu stärken und die Werte kultureller Vielfalt besser zu verstehen.

    Im Sinne des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen betont der Welttag den Beitrag von Künstlern und Kulturschaffenden zum Dialog der Kulturen. Auch die Stadt Bonn beteiligt sich mit Veranstaltungen an dem Welttag. Für Schulklassen wird an dem Tag der preisgekrönte Film „Sprich mit“ in der Bezirksbibliothek Tannenbusch und anderen Orten gezeigt.

    Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und Erik Bettermann, Intendant der Deutschen Welle, laden zudem zu einem Konzert ein. Die Wartburg College Castle Singers aus Iowa sind in Bonn zu Gast. Die Deutsche Welle hat seit zwei Jahren eine Kooperation mit dem US-amerikanischen College. Im Rahmen der Europatournee des Chors werden die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit dem Chor der Deutschen Welle ein Konzert geben. Anmeldungen für das Konzert sind leider aus Platzgründen nicht mehr möglich.

    Pressemitteilung