07.05.2012 | OroVerde und Amnesty International: Filmvorstellung "Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder"

    Anlässlich der bundesweiten Kinoveröffentlichung von KAHLSCHLAG – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder wird der Regisseur Marco Keller auf einer Kinotour gemeinsam mit Menschenrechts- und Umweltorganisationen seinen Film vorstellen, um in einem anschließendem Publikumsgespräch das Thema des Films weiter zu erschließen und sich mit der Frage auseinanderzusetzen, inwieweit die Thematik auch uns betrifft.

    KAHLSCHLAG – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder erzählt eindrucksvoll von den Auswirkungen einer intensiven und exportorientierten Landwirtschaft auf die Ureinwohner Brasiliens. Sojaanbau, Landkonflikte, Umweltzerstörung und ihre globalen Zusammenhänge werden eindringlich von den Betroffenen selbst dargestellt. Der Film zeigt, wie sich die Ureinwohner mit der Tatsache konfrontiert sehen, ihre Lebensgrundlage zu verlieren. An den Rand gedrängt und ihrer Kultur weitgehend beraubt, versuchen sie ein letztes Stück Identität zu bewahren.

    KAHLSCHLAG – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder ist ein Film, der trotz seiner höchst komplexen Thematik zu berühren versteht und zu einer gesellschaftlichen Diskussion einlädt. Er lief allein im letzten Jahr auf sieben nationalen und internationalen Festivals und wurde mit der GOLDENEN FILMSPULE ausgezeichnet. Nach „Die roten Drachen und das Dach der Welt“ bringt der Regisseur Marco Keller nun seinen zweiten Kinofilm ohne öffentliche Förderung und Verleih bundesweit in die Kinos.

    Wo: WOKI Filmpalast und Atelier, Bertha-von-Suttner-Platz 1-7, 53111 Bonn

    Wann: 07.05. 2012 um 20:15 Uhr

    Preis: 5.50 €  (Normal), 4.50 €  (Ermäßigt)