09.05.2012 | EuroConsult Research & Education: Vortrag „Sprachenpolitik und wirtschaftliche Entwicklung in Südafrika“

© Frank Luerweg / Universität Bonn

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nachhaltige Entwicklung und Risikomanagement in der internationalen Zusammenarbeit“ und des Deutsch-Südafrikanischen Jahres der Wissenschaft 2012/2013 lädt EuroConsult Research & Education in Kooperation mit der Universität Bonn, EADI und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen Sie recht herzlich ein zum Vortrag mit anschließender Diskussion zu dem Thema

„Sprachenpolitik und wirtschaftliche Entwicklung in Südafrika“.

Redner: Dr. Neville Alexander (University of Capetown, Südafrika)

Grußwort: Prof. Dr. Jürgen Fohrmann (Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Termin: Mittwoch, der 09. Mai 2012, 18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr (Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Imbiss eingeladen.)

Ort: Heussallee 18-24 (ehemalige Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz), 53113 Bonn

Der in Tübingen promovierte Literaturwissenschaftler, Linguist und Linguapax-Preisträger Dr. Neville Alexander engagiert sich in dem von ihm geleiteten Studienprojekt für alternative Erziehung in Südafrika (Project for the Study of Alternative Education in South Africa, PRAESA) an der University of Capetown für eine Sprach- und Bildungspolitik, die der multilingualen Gesellschaft Südafrikas (mit 11 offiziellen und 27 lebenden Sprachen insgesamt) gerecht wird und versteht dies als grundlegenden Beitrag zur Demokratisierung seines Landes. Er beschreibt eine Korrelation zwischen Sprachenpolitik und wirtschaftlicher Entwicklung, die er am Beispiel Südafrika sowie an anderen Staaten illustriert.

Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung für die Veranstaltungsteilnahme erfolgt per  E-mail oder per Online-Formular unter http://www3.uni-bonn.de/forschung/euroconsult/veranstaltungskalender/sprachenpolitik-und-wirtschaftliche-entwicklung-in-suedafrika.
Anmeldefrist ist Freitag, der 04. Mai 2012. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Anfahrt:
Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten empfehlen wir die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die UBahn-
Linien 16, 63, 66, 67 und 68 bedienen die Haltestelle Heussallee/Museumsmeile. Von dort aus erreichen Sie
nach ca. 100m Fußweg den Veranstaltungsort in der Heussallee (Ecke Winston-Churchill-Straße).

Information