OroVerde: Positionspapier zur Initiative Yasuní-ITT-Initiative

In Ecuador wurde mit der Initiative Yasuní-ITT ein Vorschlag für den Regenwaldschutz entwickelt, den es bis dahin so noch nicht gegeben hat. Die Idee ist, auf die Förderung von Erdöl in den ITT-Ölfeldern des Yasuní-Nationalparks zu verzichten, um so die einzigartige Biodiversität und den Lebensraum der indigenen Gruppen in diesem Gebiet zu schützen.

Als Gegenleistung fordert Ecuador von der internationalen Staatengemeinschaft, die Hälfte des zu erwarteten Erlöses aus der Ölförderung in ITT in einen Fond einzuzahlen, welcher dann für Investition in ökologische und soziale Projekte in Ecuador genutzt werden soll.

Für OroVerde beruht die Yasuní-ITT Initiative auf einer sinnvollen Idee und birgt große Chancen für den Schutz des Regenwaldes und der Artenvielfalt, für die in dem Gebiet lebenden Menschen und für die Bekämpfung des globalen Klimawandels. Die Yasuní-ITT Initiative weist jedoch auch noch einige Schwächen auf. Hierzu gehört u.a., dass sie sich nur auf einen kleinen Teil des Nationalparks und seiner Ölressourcen bezieht, sowie die Wertbemessung des Waldes anhand des Ölpreises vornimmt.

Um die Chancen der Initiative zu nutzen und sie nicht in ihren Anfängen ersticken zu lassen, fordert OroVerde, die Initiative Yasuní-ITT zu unterstützen,  – verbunden mit klaren Anforderungen zur Beseitigung der Schwächen.
Mehr Informationen sowie die konkreten Forderungen OroVerdes zur Optimierung der Initiative finden Sie im Positionspapier.

Information