14.11.2011 | GERMANWATCH: Fachgespräch “Der Klimagipfel von Durban: was steht auf der Agenda?”

Dieses Fachgespräch soll interessierten Teilnehmern die Möglichkeit zu einer detaillierteren Auseinandersetzung mit den zentralen, beim Klimagipfel in Durban auf der Agenda stehenden Themen ermöglichen. Es soll damit einen Mehrwert bieten zu anderen Veranstaltungen im Vorfeld von Durban, die sich vor allem mit allgemeineren Fragen des Klimagipfels befassen, ohne in die Details der Verhandlungen zu gehen. Die Veranstaltung soll daher den Teilnehmern bei der inhaltlichen Vorbereitung auf den Klimagipfel helfen und mögliche Szenarien für Ergebnisse in verschiedenen Themenbereichen, aber auch im Gesamtkontext aufzeigen.

Das Fachgespräch richtet sich an Interessenten aus der Zivilgesellschaft, internationale Organisationen, Regierungsdelegiert etc., insbesondere solche, die auch vor Ort in Durban sein werden.

 

Vorläufiges Programm

11.30   Begrüßung und Einführung in den Workshop, Sven Harmeling, Germanwatch

11.45   Die Zukunft des Kyoto-Protokolls und die rechtliche Perspektive für ein international verbindliches Rahmenwerk, Matthias Duwe, Ecologic (tbc)

12.15   Klimafinanzierung auf der Durban-Agenda, Barbara Lueg, WWF Deutschland

12.45   REDD+, Christoph Thies, Greenpeace Deutschland

Gesamtdiskussion

13.30   Mittagspause, Snack

14.00   Minderung in Industrieländern, Jan Kowalzig, Oxfam

14.30   Minderung und MRV in Entwicklungsländern, Frauke Röser, Ecofys

15.00   Anpassung, Soenke Kreft, Germanwatch

15.30      Schlussdiskussion

Zusammenfassug, Sven Harmeling, Germanwatch


Termin: 14. November, 11.30 bis 16 Uhr

Ort: Bonn, CJD, Graurheindorfer Str. 149, 53117 Bonn (www.cjd-bonn.de)

 

Kontakt und Anmeldungen: Sven Harmeling, Germanwatch, E-mail

Information