02.12.2011 | Universität Duisburg-Essen: Konferenz "Hochschulen für nachhaltige Entwicklung: Vision 2030. Ein Dialog im Ruhrgebiet mit Wirtschaft und Gesellschaft"

Das Team des Projekts „BENA-Nachhaltigkeit entdecken“ (Universität Duisburg-Essen) richtet in diesem Jahr eine Konferenz in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) und der Arbeitsgruppe Hochschule des Runden Tisches der UN-Dekade “AG Hochschule und nachhaltige Entwicklung” aus. Die Konferenz findet statt unter dem Titel:

Hochschulen für nachhaltige Entwicklung: Vision 2030. Ein Dialog im Ruhrgebiet mit Wirtschaft und Gesellschaft

Diese Konferenz dient vor allem als Austauschplattform und Netzwerkmöglichkeit, um eine gemeinsame Vision 2030 und konkrete Umsetzungsmaßnahmen für den Themenbereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung an Hochschulen, in der Stadt und in der Wirtschaft in einem konstruktiven Dialog zu entwickeln.

Die Konferenz wird um 10 Uhr eröffnet und anschließend mit transdisziplinären Impulsvorträgen thematisch eingeführt. Am Nachmittag widmen sich drei parallele, interaktiv gestaltete Dialoggruppen den drei Themenkomplexen: Hochschule, Stadt /Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Die Arbeitsphase endet in einem Dialogforum.

Die Veranstaltung richtet sich an Hochschulakteure aus der Forschung, interessierte Studierende und Lehrende, nachhaltigkeitsorientierte NROs/NPOs sowie regionale Initiativen, städtische Vertreter, Forschungsinstitute und Unternehmen.

Die Anmeldefrist für die Veranstaltung endet am 21. November 2011. Bitte melden Sie sich unter http://www.uni-due.de/bena/veranstaltungen.shtml an und vermerken gegebenenfalls, ob Sie ein Beispiel guter Praxis in einem der Workshops vorstellen möchten.

Termin: 02. Dezember 2011 von 9:30 bis 17:30 Uhr 

Ort: FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen (Ruhr)

Information