Stadt Bonn: Faltblatt informiert über das städtische Förderprogramm "Solarthermie"

Warmes Wasser durch Sonnenenergie – Solarthermie macht es möglich. Einer Entscheidung für die Nutzung der Sonnenwärme stehen aber häufig noch die zusätzlichen Kosten für die Installation einer Solaranlage entgegen. Mit der finanziellen Förderung möchte die Stadt Bonn ihren Bürgerinnen und Bürgern die Entscheidung für diese umweltfreundliche Technologie erleichtern. Ein jetzt neu erschienenes Faltblatt informiert über das städtische Förderprogramm „Solarthermie“.

Die Nutzung der Sonnenenergie ermöglicht es, sich auch ein Stück unabhängig von fossilen Energieträgern und Energiepreissteigerungen zu machen und dazu noch die persönliche CO2–Bilanz zu verbessern. Die Stadt Bonn unterstützt die Nutzung der Solarthermie mit einem einmaligen Zuschuss in Höhe von 100 Euro pro Quadratmeter Bruttokollektorfläche. Gefördert werden solarthermische Anlagen zur Trinkwassererwärmung mit und ohne Heizungsunterstützung für bestehende Gebäude im Stadtgebiet Bonn. Anlagen auf Neubauten sind nicht förderfähig.

Die Broschüre liegt in allen städtischen Informationsstellen aus. Weitere Informationen gibt Claudia Walter, Telefon 0228/77 5467, im Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda. Auch im Internet finden Interessierte weitere Informationen: www.bonn.de, Suchbegriff: @solarthermie. Dort steht auch das Faltblatt zum Herunterladen bereit.

Pressemitteilung