BMZ: Broschüre "Entwicklungsorientierte Agrarforschung schafft Chancen"

BMZ_Agrarforschung

Mit 20 Mio. Euro jährlich fördert die Bundesregierung die internationale Agrarforschung als festen Bestandteil der Förderung ländlicher Räume und der Ernährungssicherung. Internationale Agrarforschung wird in einer Reihe von Forschungszentren in allen Teilen der Welt betrieben. Die Wissenschaftler suchen nach Lösungen, die dabei helfen, die Ernährung der Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern zu verbessern und die Armut vor allem in den
ländlichen Räumen zu mindern. So gehören neben den Prognosen zur Entwicklung der Anbaumöglichkeiten und zur Verschiebung von Produktionsgebieten auch die Züchtung von neuen, an den Klimawandel angepassten Pflanzensorten
sowie die Schaffung neuer Einkommensmöglichkeiten zu den Aufgaben der entwicklungsorientierten Agrarforschung. In dieser Informationsbroschüre werden zahlreiche Beispiele für die vielfältigen Aufgaben der Agrarforschung mit ihrem Nutzen für die Bevölkerung dargestellt.

Zur Broschüre